Elf neue Bären verstärken Xälzbära

Lesedauer: 2 Min
 Die Xälzbära aus Dürnau sind an der Fasnet viel auf Achse.
Die Xälzbära aus Dürnau sind an der Fasnet viel auf Achse. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

In der kommenden Saison spielen elf neue Bären das erste Mal bei der Fasnetsmusikgruppe Xälzbära mit. Am zweiten Januarwochenende geht es los mit Auftritten bei Fasnetsveranstaltungen, Guggentreffen und Umzügen.

In Albstadt, Aulendorf, Bad Buchau, Bad Saulgau, Bad Waldsee, Blaustein, Dürnau, Ehingen, Günzburg, Hayingen, Heudorf/Mengen Ingerkingen, Inzigkofen, Lörrach, Meßkirch/Heudorf, Oberstadion, Oggelshausen, Ostrach, Pfullendorf, Schelklingen, Unteressendorf, Wangen und Weingarten sind die Xälzbären zu hören. Als Beitrag zur Dorffasnet in Dürnau veranstalten die Xälzbära am 8. Februar bereits zum zweiten Mal einen Kinderball. Am 16. Februar findet ein Platzkonzert auf dem Rathausplatz statt. Für ihre 33. Spielsaison haben die Bären als Highlight erneut einen Auftritt beim Plätzlerball in Weingarten zugesagt. Dem folgt am Fasnetswochenende die Teilnahme an der „Lasser-Gugge-Explosion 2020“ in Lörrach. Das Organisationsteam eines der größten Guggenmusiktreffen Süddeutschlands hat die Xälzbära eingeladen.

Zusammen mit rund 2000 Fasnets-Musiker werden die Bären am Fasnetssamstag Lörrach erbeben lassen. Besondere Erwähnung verdient das traditionelle Kurkonzert am 21. Februar um 18 Uhr im Kurzentrum Bad Buchau. Seit vielen Jahren spielen die Xälzbära vor dem „Hemadglonkerumzug“ der Narrenzunft Moorochs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen