Einblicke in 9600 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Lesedauer: 2 Min
Bei den Spiel-Spaß-Sprechen-Nachmittagen stehen besondere Aktionen an, hier die Mentorengruppe beim Besuch in der Bachritterburg
Bei den Spiel-Spaß-Sprechen-Nachmittagen stehen besondere Aktionen an, hier die Mentorengruppe beim Besuch in der Bachritterburg Kanzach. (Foto: Brigitte Frosdorfer)
Schwäbische Zeitung

Der Ökumenische Kreis für Integration feiert in Bad Buchaus Jubiläumsjahr sein 15-jähriges Bestehen. Seit September 2005 sind die 1+1-Mentoren für die Eingliederung von Grundschul- und Vorschulkindern in Bad Buchau tätig. Einblick in die Arbeit der vergangenen 15 Jahre gewährt nun eine Fotoausstellung in der Eingangshalle der Federseebank Bad Buchau.

Nach 15 Jahren Einsatz für die Integrationsarbeit können die 1+1-Mentoren eine stattliche Bilanz aufweisen. Zwei Preise und Auszeichnungen erhielten die Ehrenamtlichen in dieser Zeit. Insgesamt betreuten 73 Mentorinnen und Mentoren über die Jahre 83 Mentoren-Kinder in Form einer Eins-zu-eins-Begleitung. Der Mentor trifft sein Mentorenkind im Vor- oder Grundschulalter in der Regel einmal in der Woche für zwei, drei Stunden. Bei gemeinsamen Unternehmungen, beim Vorlesen, Basteln, Spielen wird das Kind ganz nebenbei sprachlich gefördert.

Hinzu kommen die regelmäßigen Spiel-Spaß-Sprechen-Nachmittage, an denen besondere gemeinsame Aktivitäten anstehen. 87 Gruppenveranstaltungen gab es in den vergangenen 15 Jahren mit 30 bis 80 Teilnehmer pro Treffen. Zum Austausch und zur Information gab es darüber hinaus 146 Mentoren-Treffen, 160 Treffen des Leitungsteams und 19 Fortbildungen. Seit zehn Jahren ist auch der Sprachkurs von Bettina Schneider und Christa Klan fester Bestandteil des Angebots.

Insgesamt kommen so 640 Stunden ehrenamtliche Mentorenzeit pro Jahr zusammen – in 15 Jahren macht das 9600 Stunden ehrenamtliche Mentorenzeit.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen