Ein sehr deutsches Schicksal

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

„Einer aus dem Amt. Walter Staudacher 1900 bis 1968. Eine dokumentierte Biografie“ von Marion Papi kostet 22 Euro, hat 360 Seiten und ist im Buchhandel erhältlich. ISBN: 978-3-86331-391-3.

Unvergessen ist in Bad Buchau Oberförster Walter Staudacher, seine Enkelin Marion Papi hat ihm 2011 in ihrer Biografie ein Denkmal gesetzt. Jetzt hat Papi das Leben ihres Vaters Walter Staudacher junior in einem außergewöhnlichen Buch festgehalten: „Einer aus dem Amt. Walter Staudacher 1900 bis 1968. Eine dokumentierte Biografie“. Eine Rezension von Dr. Herbert Schneider:

Der in Buchau geborene Walter Staudacher junior trat 1928 in den Diplomatischen Dienst des Auswärtigen Amtes ein. Eine wichtige Station für ihn war das Generalkonsulat Posen. Dieses war zuständig für die polnische Provinz Posen, in der damals zirka 40 Prozent Deutsche lebten. Er lernte dort seine spätere Frau, eine Polin, kennen. Die Verbindung zu ihr bereitete ihm im Dritten Reich allergrößte Schwierigkeiten. Eine Heirat mit der „minderrassigen“ Polin war bei seinem beruflichen Status unmöglich, zwei Kinder kamen so unehelich zur Welt.

Nach dem Krieg sah er seine große Stunde gekommen. Der Wiedereintritt in den Staatsdienst durch den politisch kaum belasteten Staudacher wurde jedoch durch alte Seilschaften und braune Cliquen des Amtes verhindert. Diese eklatante Ungerechtigkeit in der Adenauer-Globke-Ära konnte Staudacher nicht verwinden, er kämpfte vergeblich in Michael-Kohlhaas-Manier dagegen an. Weitere Schicksalsschläge kamen hinzu, so zum Beispiel bei der Bürgermeisterwahl 1948 in Isny, als der Amtsinhaber eine infame Verleumdungskampagne gegen Staudacher inszenierte.

Dieses tragische, sehr deutsche Schicksal wird von der Tochter meisterhaft auf hohem literarischen Niveau bewegend und spannend erzählt. Die zweite Ebene des Buche ist die Dokumentation der Vorgänge um das Auswärtige Amt. Sie ist mit geradezu chirurgischer Präzision erstellt und stützt sich auf umfangreiches Quellenmaterial und einen 47-seitigen Anmerkungsapparat.

Erschienen ist das Buch im Berliner Metropol Verlag, einem Fachverlag, dessen Verlagsprogramm auf die Neueste Geschichte (speziell die des Dritten Reichs) ausgerichtet ist.

Das hochinteressante Buch ist zum Preis von 22 Euro vorrätig bei Schreibwaren-Lutz in Bad Buchau.

„Einer aus dem Amt. Walter Staudacher 1900 bis 1968. Eine dokumentierte Biografie“ von Marion Papi kostet 22 Euro, hat 360 Seiten und ist im Buchhandel erhältlich. ISBN: 978-3-86331-391-3.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen