Ehrenamtliches Engagement stärkt die Schule

Lesedauer: 4 Min
Werner Marter, Luise Hirschle, Valentina Radegin, Patricia Fesseler, Schulleiterin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt und Wolfgang K
Werner Marter, Luise Hirschle, Valentina Radegin, Patricia Fesseler, Schulleiterin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt und Wolfgang Krüger (Foto: Federseeschule Bad Buchau)
Schwäbische Zeitung

Die ehrenamtlichen Jugendbegleiter sind aus dem Ganztagsbetrieb der Federseeschule-Gemeinschaftsschule Bad Buchau nicht wegzudenken. Ihnen sprach die Schule deshalb nun ein großes Dankeschön aus.

Die Federseeschule-Gemeinschaftsschule Bad Buchau ist in der Primarstufe seit 2014 Ganztagsschule. Dafür gestalten die Lehrer ein Ganztagsangebot, zu dem Kinder der Grundschule angemeldet werden können. Zeitgleich wurden auch Ehrenamtliche, sogenannte Jugendbegleiter, in das Ganztagsprogramm eingebunden, die seit dieser Zeit ununterbrochen ehrenamtlich für die Schule tätig sind.

Die Federseeschule nutzte nun die landesweite Jugendbegleiter-Woche der Jugendstiftung Baden-Württemberg, um ihren Jugendbegleitern für ihr fünfjähriges Engagement Danke zu sagen. „Wir schätzen dieses Engagement sehr, denn es trägt in besonderer Weise zu einem starken Bildungsort Schule bei“, sagte Rektorin Elisabeth Sontheimer-Leonhardt bei der Feier. Der Einsatz sei vorbildlich. Gerne beteilige sich die Schule an der landesweiten Jugendbegleiter-Woche, um so den Fokus auf jene zu richten, die sich nachhaltig für die junge Generation in den Schulen engagieren.

An der Federseeschule sind derzeit acht Ehrenamtliche im Bereich des Jugendbegleiterprogramms und des FSJ tätig. Zum Stamm der Jugendbegleiter, die seit 2014 zusammenarbeiten, gehört Patricia Fesseler, die zugleich auch als Jugendbegleiter-Koordinatorin organisatorische Aufgaben übernimmt oder einspringt, wenn jemand aus dem Jugendbegleiter-Team vertreten werden muss. Zum Stammteam gehören außerdem auch Luise Hirschle und Valentina Radegin, deren Einsatz an der Federseeschule auch als Pädagogische Assistentin eine wichtige Stütze darstellt; alle drei Mitarbeiterinnen fördern die Kinder mit sehr viel Freude und Engagement in der Lernwerkstatt, wo sie mit den Lehrern Hand in Hand arbeiten; aber auch Aufgaben in der Betreuung gehören zu ihrem wöchentlichen Aufgabenspektrum.

Wolfgang Krüger und Werner Marter begeisterten in den zurückliegenden Jahren vor allem für ihre Lego- und Schachkurse. Als Mitglieder des Schachvereins Ertingen-Bad Buchau boten sie wöchentlich einen Schachkurs an und arbeiten eigenständig bei Schach-Events der Schule mit, die bei Kindern und Jugendlichen auf großes Interesse stießen. Denn eines ist klar: Beide brennen für ihr Hobby und weckten bei vielen Kindern ein nachhaltiges Interesse für den Schachsport. Seit dem vergangenen Schuljahr kann Schach übrigens nicht nur in den Lernräumen am Schachbrett oder Schachcomputer gespielt werden, sondern auch bewegter mit großen Schachfiguren auf dem neu gestalteten Schulgelände.

Wie die Ehrenamtlichen der Federseeschule, die gerne mit Kindern und Lehrern zusammenarbeiten, sind im ganzen Land über 23 000 Menschen als und Jugendbegleiter an Schulen aktiv. Wie sehr diese Arbeit für die junge Generation geschätzt wird, zeigte an der Federseeschule auch ein kräftiger Applaus des ganzen Lehrerkollegiums für das Jugendbegleiter-Team.

Jugendbegleiter sind Ehrenamtliche, die gegen ein Honorar an der Schule regelmäßig mitarbeiten. Privatpersonen oder Mitglieder aus Vereinen, die im Jugendbegleiter-Team mitwirken wollen, können sich gerne bei der Schulleitung der Federseeschule-Gemeinschaftsschule Bad Buchau unverbindlich informieren: Telefon 07582/9329-0, Fax 07582 9329-22, E-Mail rektorat@federseeschule.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen