Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein E-Bike gestohlen hat ein Unbekannter am Montagabend bei Allmannsweiler. Die Besitzerin stellte ihr Fahrzeug zwischen 19.30 und 20 Uhr unverschlossen ab und ging in einem Wald zum Joggen. Als sie zurückkam, war das Zweirad weg. Die Polizei aus Bad Schussenried (Telefon 07371/93810) ermittelt jetzt wegen Diebstahl.

Tipp der Polizei: Der beste Diebstahlschutz ist laut Polizei ein stabiles Fahrradschloss, zum Beispiel ein Bügel- oder Panzerkabelschloss. Beim Kauf sollte man unbedingt auf geprüfte Qualität und hochwertiges Material (durchgehärteten Spezialstahl) sowie massive Schließsysteme achten. Das Schloss sollte außerdem groß genug sein, um das Fahrrad mit dem Rahmen an einem festen Gegenstand anzuschließen, zum Beispiel einen Fahrradständer oder Laternenpfahl. Wurde das Rad gestohlen, ist es für die Polizei wichtig, die individuellen Fahrrad-Daten, zum Beispiel die Rahmennummer, parat zu haben. Die Polizei empfiehlt, diese Daten in einem Fahrradpass festzuhalten. Im Falle einer Kontrolle oder eines Fundes kann die Polizei gestohlene Fahrräder zweifelsfrei identifizieren und dem Eigentümer zurückgeben. Im Fahrradpass sind noch weitere wichtige Daten notiert. Ihn gibt es auch digital als Fahrradpass-App der Polizei für i-Phones und Android-Smartphones.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen