Buchauer Stadtlauf: Herkulesaufgabe für 200 Helfer

Lesedauer: 4 Min

Guido Winzenried hat mittlerweile Routine bei der Organisation des Stadtlaufs.
Guido Winzenried hat mittlerweile Routine bei der Organisation des Stadtlaufs. (Foto: Klaus Weiss)
Klaus Weiss

Am Samstag startet der Bad Buchauer Stadtlauf mit Federsee-Halbmarathon. Eine Herkulesaufgabe für alle Helfer und Organisatoren, die es zu meistern gilt.

Der Organisationsleiter Guido Winzenried vom SVB zeigt sich wenige Tage vor dem großen Ereignis nicht die Spur nervös. In den 18 Jahren seit dem ersten Stadtlauf hat sich doch inzwischen eine Routine eingefunden die den Ablauf ohne Störungen garantieren soll. Allerdings sind fast 200 Helfer vor und hinter der Bühne mehr oder weniger mit dem Stadtlauf beschäftigt auf die Winzenried bauen kann. Ob die umfangreiche „Büroarbeit“ im Vorfeld, wie die Ausschreibungen koordinieren, Anmeldungen erfassen und, und, und. Am Samstag gilt es dann auf dem Marktplatz einiges aufzubauen. Start und Ziel muss eingerichtet werden, Verpflegungsstände nebst Bestuhlung für Läufer und Besucher müssen aufgestellt werden. Das Wettkampfbüro befindet sich dieses Jahr im Eingangsbereich des Kurzentrums. Die Umkleidekabinen werden im „Saal Seekirch“ zu finden sein, und duschen können die Läufer in der Adelindistherme. Der Bauhof hat in den letzten Tagen den Rad- und Wanderweg nach Oggelshausen wieder auf Vordermann gebracht. Rund 50 Tonnen Sand und Splitt wurden nach Angaben von Bauhofchef Jörg Schmid dazu verbraucht. Auch der Steg durch das Banngebiet Staudacher nach Moosburg, wird zurzeit wieder hergerichtet. Am Samstag werden die Bauhofmitarbeiter die Umleitungsschilder und Absperrungen aufstellen. Die DRK-Bereitschaft Bad Buchau wird ebenso vor Ort sein und auch an einigen Außenposten entlang der Laufstrecke. Alle Feuerwehren im Verbandsgebiet sind mit etwa 60 bis 70 Mann dabei. Sorgen für die Verkehrssicherheit, überwachen den Straßenverkehr bzw. die eingerichteten Umleitungen und auch die gesperrten Abschnitte wie die Oggelshauserstraße und die Straßen vom Kurpark in Richtung Rathaus und Marktplatz. An einigen Posten auf der Strecke werden die Feuerwehren auch für Erfrischung mit Wasser aus den Freiluftduschen sorgen, sofern die Wetter-Temperaturen das notwendig machen. Winzenried freut sich sich schon jetzt auf einige starke Teilnehmergruppen. So hat sich etwa eine starke Läufergruppe aus Ehingen angekündigt. Die Ehinger waren in den letzten Jahren immer auf dem Siegertreppchen vertreten. Der Streckenrekord liegt bei 1:10:54 Stunden. Aber auch die Schulen sind dabei. Von der Federseegrundschule Alleshausen sind fast 40 Läufer, und von der Federsee-Gemeinschaftsschule Bad Buchau sogar über 60 Läufer angemeldet. Michael Epp wird wieder mitlaufen. Bereits ab 14.30 Uhr ist der Marktplatz Anlaufstation für Sportler und Zuschauer. Wer sich noch zum Mitlaufen entscheidet, kann sich am Samstag vor dem Lauf im Wettkampfbüro anmelden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen