Bad Buchau wählt am 4. November

Lesedauer: 3 Min
Die Buchauer wählen am 4. November ihren Bürgermeister.
Die Buchauer wählen am 4. November ihren Bürgermeister. (Foto: grü)
Schwäbische Zeitung

4. November ist Wahltag in Bad Buchau: An diesem Sonntag werden die Bürger über ihr neues Stadtoberhaupt entscheiden, so hat es der Buchauer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung festgelegt. Sollte es zu einem zweiten Wahlgang kommen, können die Buchauer am 18. November erneut zur Urne schreiten.

Bürgermeister Peter Diesch kandidiert für seine dritte Amtszeit. Nach seiner Wahl leistete er am 31. Januar 2003 vor dem Gemeinderat seinen Amtseid ab. Seine zweite Amtszeit endet am 30. Januar 2019. Ausgehend von diesem Termin gibt die baden-württembergische Gemeindeordnung den Zeitplan für die nächste Bürgermeisterwahl vor.

Öffentlich ausgeschrieben wird die Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters am 31. August im Staatsanzeiger Baden-Württemberg. Die Ausschreibung soll den Passus „Der Stelleninhaber bewirbt sich wieder“ enthalten, informierte Charlotte Mayenberger, die als Bürgermeisterstellvertreterin die Leitung dieses Tagesordnungspunkts übernahm. Kandidaten können ihre Bewerbungen frühestens am Tag nach der Veröffentlichung und spätestens am Montag, 8. Oktober, bis 18 Uhr bei dem Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses einreichen.

Der Gemeindewahlausschuss tritt dann am Dienstag, 9. Oktober, 19 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses zusammen. In dieser öffentlichen Sitzung wird das Gremium die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses verpflichten, die Bewerbungen zur Bürgermeisterwahl prüfen und den Beschluss über die Zulassung der Bewerber zu fassen.

Spätestens dann soll der Gemeinderat entscheiden, ob und in welcher Form eine öffentliche Bewerbervorstellung stattfinden soll. Einen Anspruch auf eine öffentliche Kandidatenvorstellung haben die Bewerber nicht. Sollte sich lediglich Amtsinhaber Diesch zur Wahl stellen, könne auf eine Bewerbervorstellung verzichtet werden, so auch der Tenor in der Ratssitzung.

Im Gemeindewahlausschuss soll Bürgermeisterstellvertreterin Angelika Lipke den Vorsitz übernehmen, Stellvertreter ist Ordnungsamtsleiter Norbert Moll. Als Beisitzer sind die beiden weiteren Bürgermeisterstellvertreter Charlotte Mayenberger und Gerwig Müller sowie Klaus Schultheiß vorgesehen; ihre Vertretung werden voraussichtlich Elmar Bechtle, Stefan Feurle und Stefan Hohl übernehmen. Als Schriftführer fungiert Klaus Merz.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen