Bachritterburg bis Ende August zu

Lesedauer: 3 Min
Kein Besucher überquert derzeit den Burggraben. Die Bachritterburg bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen.
Kein Besucher überquert derzeit den Burggraben. Die Bachritterburg bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. (Foto: Archiv: Marion Buck)
VBon Annette Schwarz

Noch mindestens bis zum 31. August bleibt die Bachritterburg Kanzach für Besucher geschlossen. Das hat Bürgermeister Klaus Schultheiß am Montagabend im Gemeinderat mitgeteilt. Allerdings sei es fraglich, ob die Burg überhaupt in dieser Saison noch öffnen werde. In diesem Zusammenhang sprach Schultheiß auch von dem Plan, das Konzept der touristischen Einrichtung komplett neu aufzustellen.

Im Vordergrund steht derzeit aber die Corona-Pandemie, die eine Öffnung der Bachritterburg verhindert. „Die Gänge der Burg sind so eng, das ist einfach unmöglich, zu überwachen“, erklärte Bürgermeister Schultheiß. Schließlich hafte er, dies habe die Württembergische Gemeinde-Versicherung in einem Schreiben bestätigt, im Ernstfall persönlich. Sollte eine Person durch Versäumnisse der Gemeinde mit Covid-19 infiziert werden, könne er wegen fahrlässiger Körperverletzung bis hin zu fahrlässiger Tötung belangt werden.

Ohnehin wolle man in Kürze „in einem größeren Kreis“ die Neustrukturierung der Burg angehen, kündigte der ehrenamtliche Bürgermeister an und sicherte zu, auch die Bürger dabei einzubinden. „Wir überlegen, ob man eine ganz andere Konzeption aufbaut.“ Zudem gebe es derzeit keinen Pächter für die Burgschenke. Hier gelte es, einen Nachfolger zu finden, „so dass wir von einer eigengestricken Leistung wegkommen“, die für die Gemeinde zu teuer sei, deutete Schultheiß an.

Mit Blick auf das nächste Schuljahr wollen die museumspädagogischen Kräfte der Bachritterburg aber bereits die Schulen kontaktieren, ergänzte Gemeinderätin Ursula Wuttge vom Verein „Freunde der Bachritterburg“. Damit wolle man – nach dem dies laut Schultheiß zuletzt versäumt wurde – wieder die Zusammenarbeit mit den Schulen fortsetzen, um die Burg als Ausflugsziel und Lernort für Schülergruppen in Gedächtnis zu rufen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade