Aufwendige Sanierungen an der Seekircher Kirche

Lesedauer: 2 Min
 Bis zum 9. Dezember sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein.
Bis zum 9. Dezember sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein. (Foto: Klaus Weiss)
Schwäbische Zeitung
Klaus Weiss

Seit Mitte Mai war die Seekircher „Maria Himmelfahrt“-Kirche wegen Bauarbeiten geschlossen. Umfangreiche Sanierungsarbeiten machten diesen Schritt notwendig. Am 2. Adventssonntag, 9. Dezember, kann nun die Kirche mit einem Festgottesdienst wieder eröffnet werden.

Rund 335 000 Euro mussten in die Seekircher „Basilica ad lacum“, auch aus Sicherheitsgründen, investiert werden. Notwendig wurde die umfangreiche Sanierung, weil hauptsächlich die gesamte Elektroinstallation nicht mehr dem Sicherheitsstandard entsprach und erneuert werden musste. Das allerdings war nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen.

Um die notwendigen Sanierungsarbeiten an der Heizung, Mikrophonanlage und Beleuchtung sowie am Orgelspieltisch realisieren zu können, mussten zunächst alle Kirchenbänke und der darunterliegende Holzboden ausgebaut werden. Bodenplatten wurden teilweise ersetzt, nachdem der Kirchenraum komplett geleert war. Die Beleuchtung im Kirchenraum wurde modifiziert und viele Meter neuer Elektrokabel mussten wieder verlegt werden.

Kunstwerke werden gesichert

Zurzeit werden die Kunstwerke, wie zum Beispiel die 14 Kreuzweggemälde wieder mit der Alarmanlage verbunden und gesichert. Natürlich ist der gesamte Kirchenraum mit einer modernen leistungsfähigen Alarmanlage abgesichert.

Auf der Orgelempore herrscht noch wenige Tage vor der Wiedereröffnung, zumindest optisch, Chaos pur. Auch hier ist der Fußboden weitgehend ausgebaut, damit Elektriker und Orgelbauer dem Innenleben des Orgelspieltischs zu Leibe rücken können. Denn auch dort musste alles komplett neu verkabelt werden. Alles halb so wild, meint einer der Orgelbauer lachend, und verspricht dass zum Festgottesdienst am 9. Dezember die Orgel wieder mit allen Registern gespielt werden kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen