Frühjahrskonzert des Musikvereins in Aßmannshardt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Musikverein Aßmannshardt lädt am Samstag, 28. April, zum traditionellen Frühjahrskonzert ein. Beginn ist um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Aßmannshardt.

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Maike Biffar gestaltet den Auftakt mit drei Stücken. Anschließend übernimmt Bernd Biffar den Dirigentenstab, der mit seinem Orchester ein vielseitiges Programm erarbeitet hat: Die sinfonische Dichtung „Finlandia“ aus der Feder von Jean Sibelius eröffnet das Konzert feierlich. Mit einem Klassiker der Blasmusikliteratur erklingt im Anschluss die „First Suite in Es“ des Komponisten Gustav Holst, hier arrangiert von Colin Matthews. Als dramtischen Höhepunkt präsentiert der Musikverein „A Symphonic Requiem“ von Thomas Trachsel, welches er zum Gedenken an Paul Huber komponierte.

Nach der Pause begeben sich die Zuhörer auf eine musikalische Reise zum Weingott der Alten Griechen, mit dem Stück „Dionysos“ (Thomas Doss), in den „Jurassic Park“ (John Williams) und nach Russland mit der „Suite on Russian Dances“ (Terry Kenny). Der Konzertmarsch „Jubiloso“ des Komponisten Philip Sparke rundet das Programm ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen