Lustige Tausendfüßler und kleine Eulen: Kinder basteln mit Papier

Lesedauer: 4 Min

Laura und Julian arbeiten konzentriert an der Ausgestaltung ihrer Lesezeichen.
Laura und Julian arbeiten konzentriert an der Ausgestaltung ihrer Lesezeichen. (Foto: Eva Winkhart)
Eva Winkhart

Am ersten Ferientag haben sich zur zweiten Veranstaltung des Sommerferienprogramms in Altheim fünf Mädchen und vier Buben in der Bücherei getroffen. Nicht zum Lesen, sondern zum Basteln kamen sie. „Buntes Papier lädt zum Basteln ein“ stand im Heftchen des Veranstaltungsprogramms. Lesezeichen entstanden – passend zum Raum –, danach Karten und Deko fürs eigene Zimmer, alles aus farbigen Papieren. Und Zeit zum Spielen blieb auch noch.

„Schön, dass ihr da seid“, werden die Fünf- bis 13-Jährigen begrüßt. Die Kinder kennen sich, verteilen sich an den Tischen zwischen den Bücherschränken. Auf der langen Tafel an der Wand hat das Büchereiteam – Susanne Hauser, Wiesia Schröter, Christine Klaiber – passend zugeschnittene farbige Fotokartons ausgelegt, auf Tellern eine große Anzahl winziger Klebeteilchen und Bänder. Wiesia Schröter erklärt, was entstehen soll, gebastelt werden kann. „Ihr nehmt das, was ihr schön findet und was euch gefällt – und gestaltet mit Köpfchen“, gibt sie den Kindern mit.

Und dann stürzen sich die Mädchen und Buben auf die Auswahl an Herzen und Smileys, Blüten und Schleifchen, Perlen und Glitzersteinen. Die farbigen Federn sind ebenfalls beliebt und regen zu eigenen Idee an. Mit einem passenden Bändchen werden die Lesezeichen fertig gestellt. Sehr unterschiedlich sind Geschmack und Gestaltungswille, bei den Lesezeichen wie bei den Karten. Aus den vorbereiteten Grundelementen ergeben sich danach lustige Tausendfüßler und kleine Eulen, zum Aufhängen oder in den Blumentopf Stecken.

Faules Ei und Kofferpacken

Nach dem Aufräumen freuen sich alle über die gemeinsamen Spiele im Schattenbereich vor dem Martinshaus. Das „faule Ei“ ist zuerst dran, dann das so beliebte Spiel mit den Wäscheklammern. Und das „Kofferpacken“. Mit Konzentration, viel Lachen und guter Laune schaffen sie zwei Runden des zum ersten Ferientag passenden Spiels. Ein vergnüglicher Nachmittag für alle.

Hintergrund:

Für die im Sommerferienprogramm noch folgenden 16 Veranstaltungen sind Plätze frei und Anmeldungen möglich. Dabei werden Cocktails bereitet oder Pizza gebacken, gewandert – bei Tag oder auch bei Nacht – und Arbeit und Leben der Honigbienen kennen gelernt; auch sportliche und musikalische Aktivitäten stehen im Programm, eine Entdeckungsreise und „Forschen – Experimentieren – Staunen“. Infos und Anmeldungen unter https://gemeinde-altheim.feripro.de/ oder unter der Telefonnummer 07371 933015 bei Frau König.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen