Backdorf Häussler feiert großes Brotfest

Lesedauer: 4 Min
Auf dem Betriebsgelände herrschte bei der Jubiläumsfeier der Firma Häussler Volksfeststimmung.
Auf dem Betriebsgelände herrschte bei der Jubiläumsfeier der Firma Häussler Volksfeststimmung. (Foto: Laetita Barnick)
Laetitia Barnick

Zu einem großen Brotfest hatte das Familienunternehmen Häussler in Heiligkreuztal eingeladen, das sich tatsächlich über drei Tage erstreckte. Und dafür hatte die Firma, bei der sich alles ums Backen dreht, beinahe ein kleines Volksfest auf die Beine gestellt, wie es sich am Sonntag anlässlich der Hauptfestlichkeiten zeigte.

Dass der Besucherandrang eindrucksvoll war, ließ sich bereits an den zugeparkten Straßen und Parkplätzen in Heiligkreuztal erahnen, was sich dann bei näherer Betrachtung des Events als gewaltig erwies. Nach einem beschaulichen und denkwürdigen Gottesdienst in der neuen Logistikhalle strömten die Besucher zu den auf dem riesigen Areal im Innen- und Außenbereich aufgebauten Ständen, wo in vielen Live-Vorführungen und Vorträgen nicht nur alles rund ums Backen präsentiert wurde. Auch ein Handwerkermarkt lockte mit kulinarischen „handgemachten“ Spezialitäten wie Honig, Antipasti und Nudeln, Marmeladen, Käse und Milchschafspezialitäten, Weinen und Likören, Wurstwaren und leckeren Süßigkeiten wie Schokolade und Pralinen. Es gab auch traditionell erstellte Unikate aus Holz, Töpfer- und Terracotta-Waren, Filzprodukte, Seifen, Seile und andere kunsthandwerkliche Gebrauchsgegenstände zu bestaunen und auszuprobieren.

Aber im Vordergrund standen natürlich das Backen und die Backöfen und überhaupt alles, was auch nur im Entferntesten damit zu tun hat. Vom Holzofenbrot über Fladenbrot, Dinnete und Mürbteiggebäck reicht da die Palette bis hin zu den raffiniertesten Rezepten mit Feingebäck und Köstlichkeiten vom Pelletgrill.

Trotz der Weitläufigkeit und Modernität des Firmenareals vermittelt doch das Innenleben der Verkaufs- und Ausstellungsräume eine unverwechselbar heimelige Atmosphäre von Gemütlichkeit und Geborgenheit, was bei Firmen dieser Größenordnung doch eher seltener der Fall sein mag. Da gibt es liebevoll präsentierte Küchen und Bauernstuben, die nicht nur als Vorzeigeobjekte auf „alt“ getrimmt, sondern mit teilweise überlieferten Original-Gegenständen und Werkzeug eingerichtet wurden. Und natürlich gibt es von der winzigsten Ausstechform für die Weihnachtsbäckerei bis hin zum eindrucksvollen massiven „Backhaus“ alles mitsamt jeglichen erdenklichen Zutaten zu kaufen, was das Herz begehrt. Was das Letztere betrifft: Das Rundumpaket Häussler vermittelt, dass hinter dem Erfolgsrezept moderner Backofen-Technik außer dem Know-how tatsächlich auch viel Herz steckt, was in dem Firmenkatalog eingangs entsprechend formuliert wird: „Eine Welt, die knistert, prasselt und duftet“, heißt es da, und weiter: „Wir, die Firma Häussler, beschäftigen uns seit über 35 Jahren mit diesem genussvollen Thema und haben in dieser Zeit mehr als 100 000 Geräte in alle Welt geliefert“.

Doch es gibt nicht nur fertige Öfen und Geräte, sondern auch Bausätze, die die Firma ebenso verlockend bewirbt: „Selber backen im eigenen Backhaus, das ist wahrlich die Königsdisziplin. Hierbei kann man sich handwerklich so richtig austoben!“ Insgesamt kamen zu den Jubiläumstagen nach Heiligkreuztal, so der Pressereferent der Firma, Karl Fischer, etwa 10 000 Besucher.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen