Altheim möchte Mietern und Vermietern Hilfen bieten

Lesedauer: 3 Min
Kurt Zieger

Für die Raumschaft Riedlingen gibt es bis heute keinen Mietspiegel. Für Fragen und Anregungen musste man sich bisher nach Biberach wenden. Ein Mietspiegel für Riedlingen und sechs weitere Kommunen, darunter Altheim, könnte für Mieter und Vermieter zur Erleichterung beitragen.

Ein qualifizierter Mietspiegel ist ein wichtiges Instrument für Mieter und Vermieter für die notwendige Transparenz auf dem Wohnungsmarkt. Durch die Erhebung und Auswertung einer Vielzahl von Daten nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen, so heißt es im Prolog des EMA-Leitfadens, sei eine hohe Objektivität und Neutralität gewährleistet.

Das EMA-Institut für empirische Marktanalysen in Sinzig hat die Neuerstellung eines gemeinsamen qualifizierten Mietspiegels für Riedlingen, Altheim, Dürmentingen, Ertingen, Langenenslingen, Uttenweiler und Unlingen angeboten. Das Angebot beinhaltet, dass sich jede Kommune abhängig von ihrer Größe eigenständig und preislich beteiligt. Altheim müsste sich mit einem Umfang von 40 Stichproben mit 2700 Euro in das Projekt einbringen.

“Wer in der Gemeinde ein Haus oder eine Wohnung mieten oder vermieten, kaufen oder verkaufen möchte, erhält von einem derartigen Mietspiegel Orientierungshilfe,” heißt es im Altheimer Rathaus. „Der Bürger erhält eine Übersicht über ortsübliche Vergleichsmieten.” Es gebe derzeit zwar noch keine rechtliche Verpflichtung für die Bereitstellung eines Mietspiegels, er sei auch im Abstand von zwei Jahren der Marktentwicklung anzupassen und nach vier Jahren neu aufzustellen. Da sich die Anfragen aus der Bevölkerung aufgrund der Entwicklung am Immobilienmarkt aber mehren, beschloss der Gemeinderat einstimmig, sich an dem vorliegenden Angebot des EMA-Instituts zu beteiligen.

Im Falle eines Kooperationsprojekts fördert das Land Baden-Württemberg die erstmalige Erstellung des Mietspiegels mit 0,50 Euro je Einwohner. Für das Jahr 2018 müssten die Fördermittel bis Ende Oktober beantragt sein. Dieselbe Zeitspanne gibt es auch noch im Jahr 2019. Im Falle des Zustandekommens wird die Gemeinde Altheim die benötigten finanziellen Mittel außerplanmäßig zur Verfügung stellen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen