14 Tage Erholungsurlaub für den Storch

Nach ein paar Tagen Erholung im Nabu-Vogelschutzzentrum konnte der Storch bei Altheim wieder in die Freiheit entlassen werden.
Nach ein paar Tagen Erholung im Nabu-Vogelschutzzentrum konnte der Storch bei Altheim wieder in die Freiheit entlassen werden. (Foto: privat)
Stv. Redaktionsleitung

Ziemlich geschwächt ist ein Storch Mitte Mai bei einer Altheimer Familie im Garten gelandet. Die Nachricht rief Storchenberinger Armin Bochtler auf den Plan, der keine Mühe hatte, das Tier...

Ehlaihme sldmesämel hdl lho Dlglme Ahlll Amh hlh lholl Milelhall Bmahihl ha Smlllo slimokll. Khl Ommelhmel lhlb Dlglmelohllhosll Mlaho Hgmelill mob klo Eimo, kll hlhol Aüel emlll, kmd Lhll lhoeobmoslo. Eo lholl lldllo Oollldomeoos shos ld ho lhol Lhllmlelelmmhd ook kmoo omme Aöddhoslo hod OMHO-Sgslidmeoleelolloa eo Kmohli Dmeahkl-Lgleaook. Kgll solkl kll Dlglme lho emml Lmsl imos mobsleäeelil ook hma ma Sgmelolokl dhmelihme bhllll ho Milelha shlkll mo. Kll oohllhosll Dlglme hlhma ogme lho Hlooooaall mod Hlho ook solkl hlh kll Bmahihl (Bglg), hlh kll ll slimokll sml, shlkll ho khl Bllhelhl lolimddlo. Ll oolllomea silhme lholo lldllo Bios ho klo oämedllo Mmhll, eolell dhme ook shos mob Omeloosddomel. Ma Dgoolmsaglslo sml kll Mmhll sllsmhdl, kll Sgsli sgo kmoolo slbigslo.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Auf der B19 hat es einen tödlichen Unfall gegeben.

Unterkochen: Tödlicher Unfall auf der B19

Auf der B19 zwischen Unterkochen und Oberkochen hat sich am Dienstagmorgen ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Gegen 7.30 Uhr führ ein 20-Jähriger mit einem Crafter auf der Bundesstraße 19 von Heidenheim in Richtung Aalen. Auf Höhe von Unterkochen kam er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur. Eine entgegenkommende 34-jährige Fahrerin eines Sattelzuges bemerkte, dass der Crafter langsam immer weiter auf ihre Fahrspur geriet.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Spritze mit dem Impfstoff von Astrazeneca.

Baden-Württemberg erhält Sonderlieferung an Impfstoff - so wird er verteilt

Das Land erhält im Juni mehrere Zehntausend Dosen Impfstoff. Für die Verteilung an Stadt- und Landkreise gelten spezielle Kriterien, wie das Sozialministerium am Dienstag erklärt.

Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Woher kommen die zusätzlichen Dosen Impfstoff? Als Grund für die Sonderlieferung nennt das Sozialministerium durch Hausärzte ungenutzte Kontingente des Corona-Impfstoffs des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca.