Die PZL-104 Wilga 35 gehört der Familie Bohlig aus Äpfingen und soll bei den Do-Days in Friedrichshafen gezeigt werden.
Die PZL-104 Wilga 35 gehört der Familie Bohlig aus Äpfingen und soll bei den Do-Days in Friedrichshafen gezeigt werden. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Weitere Infos zu der Flugschau Do-Days in Friedrichshafen finden Sie online unter:

www.www.dorniermuseum.de

Die historische Flugschau Do-Days in Friedrichshafen am 11. und 12. August bekommt dieses Jahr Besuch aus Äpfingen: Als besonderer Gast soll eine aus Polen stammende PZL-104 Wilga 35 in die Luft steigen. Das Flugzeug gehört der Familie Bohlig aus Äpfingen.

Die 1965 entwickelte Maschine wurde durch den ehemaligen Vizeweltmeister im Kunstflug Henry Bohlig in einem Flugzeughangar im Osten Deutschlands entdeckt und schließlich wieder flugfähig gemacht. Die Wilga wurde ursprünglich in der DDR als Sportflugzeug, Ambulanzflugzeug und Agrarflugzeug eingesetzt. Jetzt hat die PZL-104 Wilga 35 als eine der noch wenigen flugfähigen Exemplare hier in Süddeutschland am Flugplatz Bad Saulgau eine neue Heimat bekommen und wird hier von den Bohligs liebevoll erhalten. Vier Personen finden darin Platz, als Schleppflugzeug kann die Maschine zudem bis zu drei einsitzige Segelflugzeuge ziehen.

Weitere Infos zu der Flugschau Do-Days in Friedrichshafen finden Sie online unter:

www.www.dorniermuseum.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen