Volles Lager, leere Kasse: Wie ein Veranstaltungstechniker in die Zukunft blickt

Scheinwerfer, Stative, Traversen: Umsatz bringt das Equipment nur, wenn es auf Veranstaltungen montiert ist. Patrick Kirsch rech
Scheinwerfer, Stative, Traversen: Umsatz bringt das Equipment nur, wenn es auf Veranstaltungen montiert ist. Patrick Kirsch rechnet damit, dass das Geschäft im nächsten Frühjahr wieder anläuft. (Foto: cdi)
Christoph Dierking
Redakteur

Eigentlich hätte sich Patrick Kirsch dieser Tage bei diversen Events und Festen um die Technik gekümmert. Seine Leidenschaft für den Beruf ist trotz Corona-Krise ungebrochen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Nicht nur in Ravensburg, auch in Stuttgart (Foto) gibt es bereits einen „Querdenker“-Autokorso, bei dem die Teilnehmer unter and

Corona-Newsblog: Verwaltungsgericht hebt Verbot von Autokorso in Stuttgart auf

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.700 (313.518 Gesamt - ca. 293.800 Genesene - 8.005 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.005 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 47,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.414.

Der Fahrer des Autos wird mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Schwerer Unfall bei Engelswies

Auf der B 313 am Ortseingang Engelswies, Abzweigung Fred-Hahn-Straße, ist es am Donnerstagvormittag zu einem Unfall mit einem Auto und einem Lastwagen gekommen.

Der genaue Unfallhergang ist laut Polizei bislang unbekannt, bei dem Unfall wurde der Fahrer des Autos schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Die Feuerwehren Meßkirch und Inzigkofen waren mit sechs Fahrzeugen und insgesamt 42 Mann in Einsatz.

Mehr Themen