Gymnastinnen schnuppern Showluft

Lesedauer: 4 Min
 Die Sportlerinnen der TSG Achstetten eröffneten die Turngala in Ravensburg.
Die Sportlerinnen der TSG Achstetten eröffneten die Turngala in Ravensburg. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Auftritt auf der ganz großen Bühne für 13 Gymnastinnen der TSG Achstetten: Bei der Turngala des Schwäbischen und des Badischen Turnerbunds sowie des Niedersächsischen Turnerbunds standen sie in der vergangenen Woche in Ravensburg mit ihren Vorbildern auf der Bühne.

Über den Jahreswechsel geht das Team der Turngala wieder innerhalb von dreieinhalb Wochen in 20 Städten in Baden-Württemberg und Niedersachsens auf Tournee und begeistert mit 26 Shows unter dem Motto „Celebration“. Die erste Aufführung im neuen Jahr fand am 2. Januar in der ausverkauften Oberschwabenhalle in Ravensburg statt. Mit dabei sein und die Show eröffnen, durfte die Rhythmische Sportgymnastik der TSG Achstetten, die als regionale Gruppe teilnahm.

Für die 13 Gymnastinnen, die normalerweise nur vor ihren Eltern oder vereinseigenem Publikum auftreten, sei es eine ganz besondere Erfahrung gewesen, teilt die TSG Achstetten mit. Und es sei auch eine große Ehre gewesen, auf der Bühne zu stehen mit internationalen Stars wie Fasil Moges, der auf einer freistehenden Leiter mit spitzenmäßiger Balance begeistert, oder den ehemaligen Bundesligaturnern, die zeigten, dass der Barren kein langweiliges Turngerät ist, sondern durchaus über Showpotenzial verfügt. Ein besonderer Höhepunkt war für die Achstetterinnen die Gruppe des SKC-TABEA’s, die aus Gymnastinnen des RSG-Stützpunkts in Sachsen-Anhalt besteht und mit leuchtenden Bällen sowie schwungvoller Musik der Spice Girls ihr Können zeigten.

Die Gymnastinnen aus Achstetten traten in zwei Gruppen (sechs bis neun Jahre und zwölf bis 14 Jahre) zur Musik „Zwerge“ von Otto Waalkes und „Barbie Girl“ von Aqua auf Anschließend zeigten sie ein gemeinsames Finale zu Lady Gaga’s Song „Born This Way“. Viel Zeit blieb den Mädchen nicht, um ihre Choreographie auf Showniveau zu bringen, denn die Zusage seitens der Turngala kam erst im November vergangenen Jahres. Doch sowohl Trainerinnen als auch Gymnastinnen zeigten großen Ehrgeiz und trainierten sogar am Wochenende. „So gelang ihnen ein souveräner Auftritt, der ihnen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird“, lautet das Fazit ihrer Trainerin Diana Dohmen.

Aufgetreten sind Zoey Barth (erst seit September in der RSG dabei), Emily Birk-Braun, Janina Grimm, Liv Halder, Anni Kuhn, Kim Stanzl, Mia Stanzl und Sarah Wohnhaas sowie Maresa Burkert, Marlena Dohmen, Nelly Holfert, Lina Malsam und Jule Rieger. Trainiert werden sie von Diana und Nadine Dohmen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen