Gäste aus 19 Ländern feiern Kässbohrer-Jubiläum

Lesedauer: 4 Min

Erwachsene Interessenten, die sich über die Betriebsabläufe, die Geschäftsaktivitäten und Arbeitsmöglichkeiten bei der Kässbohrer Trailer Ulm GmbH in Achstetten informieren wollen, sind heute ab 13 Uhr zu einer Besichtigung willkommen.

Gut 100 geladene Gäste haben am Mittwoch auf dem Gelände der Firma Kässbohrer Trailer Ulm in Achstetten das 125-jährige Bestehen der Fahrzeugmarke Kässbohrer gefeiert. Zum Auftakt des zweitägigen Jubiläumsfests, das heute fortgesetzt wird, sprach Achstettens Bürgermeister Kai Feneberg die Begrüßungsworte.

Er stellte den aus 19 Ländern angereisten Geschäftspartner sowie Vertretern von Wirtschaftsverbänden, Politik und Medien die Gemeinde Achstetten vor und verwies auf eine gesunde Infrastruktur, deren Finanzierung man auch Gewerbebetrieben wie der Firma Kässbohrer zu verdanken habe. Diese sei damit ein Garant dafür, dass Achstetten ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort sei. Feneberg gratulierte zum Jubiläum und wünschte dem wachsenden Unternehmen weiterhin viel Erfolg. „Setzen Sie unbeirrt fort, was sich als gute Tradition bewährt hat; setzen Sie kraftvoll ein, worin ihre typischen Stärken bestehen; setzen Sie mit Nachdruck um, worin Sie Ihre Zukunftsfähigkeit sehen; setzen Sie mit aller Entschiedenheit durch, was zur Fortsetzung des Erfolgswegs notwendig ist“, sagte der Bürgermeister.

Digitale Herausforderungen

Iffet Türken vom Vorstand des türkischen Mutterkonzerns Tirsan dankte für die Worte und versprach: „Wir werden uns weiterentwickeln und auch in den nächsten 125 Jahren hart dafür arbeiten.“ Welche besondere Herausforderung das mit sich bringt, verdeutlichte im Auftaktvortrag Darius Moreini, Mitbegründer und Direktor des Berliner IT-Unternehmens Numa, das Start-up- und mittelständische Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung unterstützt. „Jetzt ist die große Zeit für digitale Innovationen“, sagte er. Für Kässbohrer bedeute das, auch bereit zu sein für Experimente: „Der Unterschied zwischen den letzten und den nächsten 125 Jahren ist die Geschwindigkeit.“

Dem Vortrag schlossen und schließen sich im Laufe der beiden Festtage weitere Fachreferate an. Ferner präsentieren einige Geschäftspartner von Kässbohrer ihre Produkte und Dienstleistungen an Ständen auf dem Firmengelände. Ein Blick in die Geschichte seit der Unternehmensgründung durch Karl Kässbohrer im Jahr 1893 in Ulm darf ebenso wenig fehlen wie musikalische Live-Auftritte sowie Verpflegung am Büffet oder beim Barbeque.

Rundgang durch den Betrieb

Viele Gäste nutzten die Gelegenheit zu einem Rundgang durch den Betrieb. Auch Achstettens Bürgermeister Kai Feneberg ließ sich von Zeynep Nuhoglu, Vorstandsmitglied bei Tirsan, und Erol Arslan, Betriebsleiter der Kässbohrer Trailer Ulm GmbH in Achstetten, durch die Produktionshalle führen, in der aktuell monatlich rund 180 bis 200 Silos, Tanks, Tieflader, Container, Kipper und andere Lkw-Auflieger für Kunden in 55 Ländern weltweit montiert werden.

Erwachsene Interessenten, die sich über die Betriebsabläufe, die Geschäftsaktivitäten und Arbeitsmöglichkeiten bei der Kässbohrer Trailer Ulm GmbH in Achstetten informieren wollen, sind heute ab 13 Uhr zu einer Besichtigung willkommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen