Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren gibt es nun ein Wiedersehen und -hören mit „American Honey“ – in etwas anderer B
Nach der erfolgreichen Premiere vor zwei Jahren gibt es nun ein Wiedersehen und -hören mit „American Honey“ – in etwas anderer Besetzung, aber wieder mit Jürgen Schell (vorne links) an der Gitarre, Christine Schmidt (Mitte) und Uli Mohl (rechts) (Foto: Archiv: Reiner Schick)
Schwäbische Zeitung

Im Januar 2016 hat sich die Band „American Honey“ zusammengefunden und in Bronnen sehr erfolgreich debütiert. Das Versprechen von damals, wiederzukommen, wird jetzt endlich wahr. Nach zwei Terminen, die abgesagt werden mussten, ist es am Samstag, 21. April, ab 20 Uhr in Bronnen im Eventraum der Gartengestaltung Schick wieder so weit.

Die Band bringt an diesem Abend wieder die Musik der amerikanischen „Lady Antebellum“ auf die Bühne. Die Musik ist dem Old-Countrystil zuzuordnen. Neben neuen Nummern im Programm hat sich auch die Besetzung der Band etwas geändert. „American Honey“, das sind: Christine Schmidt, Heidi Nagel und Uli Mohl (jeweils Gesang), Tobias Brand (Schlagzeug), Markus Schuster (Bass), Alex Locher (Gitarre), Lukas Mohl (Keyboards) und Jürgen Schell an der Gitarre.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen