Walken mit dem Weltmeister

Lesedauer: 4 Min
Nordic-Walking-Weltmeister Michael Epp wird beim Lake Estates Halbmarathon am Sonntag, 19. Mai, in Überlingen mit dabei sein. Bi
Nordic-Walking-Weltmeister Michael Epp wird beim Lake Estates Halbmarathon am Sonntag, 19. Mai, in Überlingen mit dabei sein. Bild: Privat (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Wenn am Sonntag, 19. Mai, um 10 Uhr der Lake Estates Halbmarathon in Überlingen mit dem Nordic-Walking-Wettbewerb startet, wird auch ein waschechter Weltmeister mit dabei sein: Michael Epp aus Altshausen ist fünffacher Nordic-Walking-Welttitelträger und hat Weltrekorde über 24 und sechs Stunden aufgestellt.

Nordic Walking ist eine Sportart, die sich bereits in der 1930er Jahren in Finnland entwickelt hat. Mittlerweile ist sie fest etabliert und die meisten Laufveranstaltungen bieten neben verschiedenen Strecken auch einen Nordic-Walking-Wettbewerb an. So ist es auch im Rahmen des Lake Estates Halbmarathon am Sonntag, 19. Mai. Und hier bekommt der Walking & Nordic Walking Lauf eine ganz besondere Aufmerksamkeit, denn er wird um 10 Uhr die Veranstaltung eröffnen.

Mit Michael Epp aus Altshausen ist dann auch der fünffache Weltmeister im Nordic Walking dabei. „Ich bin froh, dass es zeitlich geklappt hat und ein so erfahrener und hochdekorierter Starter bei uns dabei sein kann“, freut sich Organisator Markus Dufner. Der Oberschwabe ist ein absolutes Aushängeschild des Sports und bietet überregional Trainingslager an, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch in Überlingen steht er mit Tipps und Tricks für alle parat und übernimmt um 9.30 Uhr das Aufwärmprogramm.

Um möglichst viele Teilnehmer nach Überlingen zu locken, hat sich das Organisatorenteam ein Schmankerl überlegt: Die Gruppe mit den meisten Teilnehmern beim Walking & Nordic Walking Lauf erhält ein ganz persönliches Training vom Weltmeister. Michael Epp hat zugesagt, dass er sich die Zeit nimmt, mit diesen Teilnehmern an einem gesonderten Termin ein Gruppen-Training zu absolvieren.

„Auch wenn viele meinen, dass man zum Nordic Walking einfach Skistöcke braucht und loslaufen kann: Man kann dabei sehr viel falsch machen“, erklärt Michael Epp. „Der Stock ist das Herz eines jeden Nordic Walkers. Deshalb ist es wichtig, sich bei der Auswahl von einem erfahrenen Trainer beraten zu lassen.“ Die Grundausstattung sei sehr wichtig, damit Nordic Walking auch richtig Spaß mache, so Epp.

Und es macht nicht nur Spaß, sondern ist sehr gesund, schreiben die Veranstalter in der Mitteilung weiter. „In vielen Bereichen wird Nordic Walking sogar als Gesundheitsgehen mit speziell entwickelten Stöcken bezeichnet“, erklärt Michael Epp. „Viele Studien belegen, wie gesund dieser Sport für den menschlichen Körper ist.“ Es werde eine Vielzahl von Muskulatur trainiert, wobei der Bewegungsapparat dabei entlastet werde. Außerdem erhöhe sich die Sauerstoffzufuhr für unsere Lungen. „Bei gut ausgeführter Technik kann man mit Nordic Walking den ganzen Körper trainieren“, betont der Nordic-Walking-Profi.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen