Tote Fische im Rhein — Schweizer greifen deutsche Bodenseefischer an

Lesedauer: 4 Min
Schon jetzt schwimmen tote Fische im westlichen Bodensee.
Schon jetzt schwimmen tote Fische im westlichen Bodensee. (Foto: jauss)
Deutsche Presse-Agentur

Bei mehr als 27 Grad Wassertemperatur sind im Hochrhein auf Schweizer Seite mehr als tausend Fische verendet. Nach Angaben des schweizerischen Fischereiverbandes wurde bereits eine Tonne toter Fische geborgen. Der Verband erhob am Montag schwere Vorwürfe gegen einige deutsche Bodenseefischer: Die Fische müssten gerettet werden, aber stattdessen verkauften einige Fischer sie weiter an Restaurants. „Fress-Skandal“ nannte der Verband das.

„Während die Fischer am Rhein pausenlos mit allen verfügbaren Kräften und bis zur Erschöpfung um jeden einzelnen Fisch kämpfen, wird am Untersee und dem Seeauslauf durch einige deutsche Berufsfischer gnadenlos Kapital aus der aktuellen Situation geschlagen“, schrieb der Verband.

Der Untersee ist ein Teil des Bodensees. „Unglaublich und umso schockierender: Etliche Restaurants bieten Äschen auf der Karte an — wobei dies oft im Verborgenen geschieht und die Fische beim Nachfragen als „Beifang“ taxiert werden“, kritisierte der Verband weiter.

In Baden-Württemberg hat die Erwärmung der Gewässer nach Angaben des zuständigen Ministeriums die Lebensbedingungen für Fische zwar deutlich verschlechtert, aber noch nicht zu einem größeren Fischsterben geführt. Die Wassertemperaturen von Rhein, Neckar und Donau liegen nach Angaben der Landesanstalt für Umwelt (LUBW) zum Teil über 26 Grad. Verschiedene Fischarten reagieren unterschiedlich empfindlich auf Wärme.

Während die Fischer am Rhein pausenlos mit allen verfügbaren Kräften und bis zur Erschöpfung um jeden einzelnen Fisch kämpfen, wird am Untersee und dem Seeauslauf durch einige deutsche Berufsfischer gnadenlos Kapital aus der aktuellen Situation geschlagen"

Zu den Vorwürfen des schweizerischen Fischereiverbandes sagte eine Sprecherin des Ministeriums, jeder sei in dieser Situation besorgt und niemand wolle daraus Kapital schlagen. Die Bodenseefischer seien sehr verantwortungsvoll. „Die Sorge ist doch bei allen gleich.“

 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen