Spendenaffäre um Alice Weidel: Deutsche bitten Schweizer Staatsanwaltschaft um Hilfe

Lesedauer: 1 Min
Alice Weidel.
Alice Weidel. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat bestätigt, dass bei ihr ein Rechtshilfegesuch eingegangen ist. Der AfD-Kreisverband Bodensee soll aus der Schweiz Geld erhalten haben. Das berichtet das Nachrichtenportal „20 Minuten“.

Die Staatsanwaltschaft Konstanz ermittelt gegen Alice Weidel und weitere Personen. 

Spenden aus dem Nicht EU-Ausland an deutsche Parteien sind illegal. Ob die Schweiz den deutschen Behörden helfen wird, steht allerdings noch nicht fest.

Laut der Schweizer Sonntagszeitung „SonntagsBlick“ könnte es allerdings noch weitere Tatbestände geben. Ein Sprecher sagte: „Es geht um diesen und um weitere Tatbestände.“ Welche dies sein sollen, ist noch unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen