Professorin unterstützt den Musical-Nachwuchs

Lesedauer: 3 Min
 Freuen sich über die gemeinsame Probe: Jessyka Raverdeen (vorne),   Luisa Albano, Anna Heigle, Mareike Binder, Noelle Turner un
Freuen sich über die gemeinsame Probe: Jessyka Raverdeen (vorne), Luisa Albano, Anna Heigle, Mareike Binder, Noelle Turner und Miriam Flohr (erste Reihe von links), Thomas Padur, Maurice Mark, Fabio Kopf, Sabina Odak, Luca Kuenzer und Linda Kikaj (zweite Reihe von links) (Foto: Mpda)
Schwäbische Zeitung

Karten für das Musical „Fame“, das 30. März bis 2. April im Kursaal Überlingen gezeigt wird, gibt es im Vorverkauf bei der Touristik-Information Überlingen, Telefon 07551 / 947 15 22 und unter

www.reservix.de

Die Musical Pop Dance Academy aus Überlingen hat vor Kurzem einen Musical-Gesangsworkshop abgehalten. Dieser wurde von Prof. Noelle Turner geleitet, die dafür eigens aus Essen angereist war. Das berichtet die Musicalschule-Bodensee in einem Presseschreiben.

Die Schüler der Musical Pop & Dance Academy (MPDA) fiebern bereits dem Musical „Fame“ entgegen, das anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Schule vom 30. März bis 2. April im Kursaal Überlingen aufgeführt wird. Aus diesem Grund organisierte die MPDA den Musical-Gesangworkshop mit Prof. Noelle Turner. Die Schüler sollten dadurch die letzten Schliffe für „Fame“ erhalten, schreibt die Schule.

Noelle Turner ist eine der ersten Musical-Professorinnen in Deutschland. Sie kam extra aus Essen nach Überlingen angereist. Turner war Professorin an der Folkwang Hochschule in Essen. Ihre Studenten singen inzwischen an den großen Musicalhäusern, auch außerhalb von Deutschland. Sie entwickelte den Studiengang „Musical“ in Essen und ist Pionierin in diesem Fach, heißt es in dem Presseschreiben weiter. Davor bestand nur die Möglichkeit, Klassik zu studieren, doch bei einem großen Gesangskongress konnte sie zeigen, dass das Fach Musical genauso ernst genommen werden muss, wie die Klassik.

Beim Workshop in Überlingen arbeitete Turner mit 14 Schülern der MPDA. Es wurde individuell an deren einstudierten Songs und Hauptrollen für das Musical „Fame“ gearbeitet. Auch Linda Kikaj, die inzwischen schon Tanzstudentin in Mannheim ist, kam dafür gerne an ihre ehemalige Schule zurück, um mit den Schülern zu üben.

Nach den internsiven Proben sind die Jugendlichen nun bereit, vom 30. März bis 2. April im Kursaal Überlingen das Musical „Fame“ zu zeigen. Hier können sie unter Beweis stellen, was sie seit Mai 2018 in den Bereichen Gesang, Schauspiel, Tanz gelernt haben, schreibt die Schule abschließend.

Karten für das Musical „Fame“, das 30. März bis 2. April im Kursaal Überlingen gezeigt wird, gibt es im Vorverkauf bei der Touristik-Information Überlingen, Telefon 07551 / 947 15 22 und unter

www.reservix.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen