Polizei erwischt Mann mit Marihuanablüten

Der junge Mann sitzt in U-Haft.
Der junge Mann sitzt in U-Haft. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Wegen des Verdachts der Einfuhr und des Handels mit einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel, sitzt aktuell ein 19-Jähriger aus dem Bereich Überlingen in Untersuchungshaft. Der junge Mann war einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen am späten Sonntagabend bei einer Verkehrskontrolle ins Netz gegangen, teilt die Polizei mit.

Bei der Überprüfung ergab sich der Verdacht auf Drogeneinfluss. Nachdem ein Drogenvortest positiv auf illegale Substanzen reagierte, fanden die Ermittler in dem Auto des jungen Mannes etwas mehr als 600 Gramm Marihuanablüten, die in mehreren Plastiktüten verpackt hinter dem Fahrersitz lagen. Die Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen, der die Betäubungsmittel mutmaßlich aus der Schweiz eingeführt hatte, vorläufig fest und veranlassten in einem nahegelegenen Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe.

Der 19-Jährige wurde auf das Polizeirevier gebracht und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz bereits am Folgetag einem Haftrichter vorgeführt. Diese ordnete die Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt an. Die Kriminalpolizei Friedrichshafen hat die Ermittlungen übernommen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Keine neue nächtliche Ausgangssperre wird es vorerst im Landkreis Tuttlingen geben.

Ausgangssperre kommt: Das gilt ab Montag im Bodenseekreis

Baden-Württemberg will die angekündigte Notbremse der Bundesregierung schon mit einer Aktualisierung der Corona-Verordnung ab dem kommenden Montag umsetzen. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Donnerstagnachmittag mit. Das bedeutet: In Landkreisen mit einem Inzidenzwert über 100 gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr.

Dazu zählt auch der Bodenseekreis. Die Inzidenz lag tagelang über 100. Zuletzt rutschte der Wert aber darunter: Am Donnerstag waren es 97,7 - wenn es fünf Tage hintereinander dabei bleibt, ...

Der Lindau-Podcast: Über die umstrittene Maskenpflicht, impfende Hausärzte und die neue Debatte um die Hintere Insel

In der neuen Ausgabe des Lindau Podcasts nach der Osterpause wird erst einmal eine Personalie verkündet: Volontär Emanuel Hege verstärkt die Redaktion der LZ - ein komplett Fremder ist er aber nicht. Emanuel Hege arbeitete bereits vergangenen Sommer bei der Lindauer Zeitung und ist nach einem Winter in der Ravensburger Hauptredaktion zurück am See. 

Mit Julia Baumann und Yvonne Roither spricht er über die Maskenpflicht auf der Insel, die Impfkampagne der Hausärzte und über Corona-Infizierte in der Region, die geimpft sind.

Mehr Themen