Männer bedrängen 15-Jährige - Retter schreitet ein

Lesedauer: 2 Min
Symbolbild
(Foto: Archiv)
Schwäbische Zeitung

Bereits am 27. Januar soll sich vor dem Busbahnhof in Überlingen eine sexuelle Nötigung zugetragten haben, zu der die Polizei nun Zeugen sucht. Das Opfer ist ein 15-jähriges Mädchen.

Laut Polizeiinformationen habe die Jugendliche gegen 19 Uhr an der Bushaltestelle auf ihren Bus gewartet, als sich zwei Männer neben sie setzten. Einer der bislang Unbekannten habe den Arm um ihre Hüfte gelegt und sie – nachdem das Mädchen die Hand weggestoßen habe – im Genitalbereich angefasst.

Die 15-Jährige wandte sich deshalb zunächst an eine Frau, die ebenfalls an der Bushaltestelle wartete, sie aber offensichtlich nicht verstand. Ein älterer Herr, der vermutlich den Vorfall beobachtet hatte und den beiden Männern mit der Polizei drohte, wartete daraufhin mit dem Mädchen, bis diese in ihren Bus einsteigen konnte. Die beiden Männer entfernten sich zu Fuß in Richtung eines Kiosks.

Bei dem Täter soll es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten Mann mit dunklem Teint handeln, der schlank ist und kurze dunkle Haare hat.

Zeugen, denen am Busbahnhof die beiden Männer aufgefallen sind, insbesondere der ältere Mann, der bei der 15-Jährigen geblieben war, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Telefon 07551 / 8040, zu melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen