Jungs vom Bodensee präsentieren Titelsong der Landesgartenschau

Lesedauer: 5 Min
Die Jungs vom Bodensee: Alex Tylla (links) und Reiner Jäckle treten bei der Landesgartenschau auf.
Die Jungs vom Bodensee: Alex Tylla (links) und Reiner Jäckle treten bei der Landesgartenschau auf. (Foto: Reiner Jäckle)
Schwäbische Zeitung

Das nächste Jahr wird für die Jungs vom Bodensee ein großes Jahr. Denn bei der Landesgartenschau in Überlingen steht nicht nur die Region im Fokus, sondern auch das singende Duo. Die Jungs vom Bodensee liefern den Titelsong dazu. Mit „Auf zu neuen Ufern“ gibt es damit zum ersten Mal bei Landesgartenschauen einen offiziellen Titelsong, wie das Gesangsduo mitteilt.

Der Countdown läuft bereits: Es sind noch knapp 200 Tage, bis die Landesgartenschau 2020 in Überlingen am 23. April eröffnet wird. Für viele ist dieser Termin bereits rot im Kalender markiert – auch bei den Jungs vom Bodensee, die dort ihr „Auf zu neuen Ufern“ präsentieren.

„Mit Musik kann man Menschen auf einem ganz anderen Weg erreichen“, erklärt Petra Pintscher, Pressesprecherin der Landesgartenschau 2020. „Außerdem wollen wir damit auch neue Wege gehen und sind uns sicher, dass das ankommt.“ Den Beweis lieferten die Jungs vom Bodensee erst Mitte Juni, als sie mit einer Abordnung der Landesgartenschau 2020 die Veranstaltung auf der Bundesgartenschau in Heilbronn vorstellten. „Es war beeindruckend, wie immer wieder Leute mitgewippt sind und sofort mitgesungen haben“, erinnert sich Alex Tylla. „Wir waren immer davon überzeugt, dass der Song funktioniert. Jetzt haben wir den Beweis“, sagt er laut Pressemitteilung.

Das Lied handelt vom Uferpark, vom Blick auf die Alpen und natürlich von Blumen und Gärten. Geschrieben haben das Lied Daniel Schrade und Reiner Jäckle. Schrade hat bereits jahrelange Erfahrung im komponieren und Reiner Jäckle als Redakteur in punkto schreiben. Jäckle war es auch, der die Idee hatte und den Kontakt zur Landesgartenschau herstellte. „Er kam auf uns zu und hat uns die Idee des Songs vorgestellt“, berichtet Petra Pintscher. „Wir haben uns das angehört und er hat es geschafft, das gesamte Team zu begeistern.“

Die Idee eines Titelsongs für die Landesgartenschau hatte Jäckle bereits schon länger. „Als die Entscheidung für die Landesgartenschau in Überlingen fiel, spukte schon etwas in meinem Kopf herum“, sagt der 45-Jährige. „Außerdem passt die Veranstaltung perfekt zu uns, denn auch wir wollen die Schönheit des Bodensees in die Welt tragen – wir halt musikalisch.“ Dies treffe schließlich auch auf den Song „Auf zu neuen Ufern“ zu.

Mittlerweile wird die Landesgartenschau 2020 immer konkreter und rückt unaufhaltsam immer näher. Das Gelände direkt am Bodensee bekommt ein immer klareres Gesicht und bei den Jungs vom Bodensee steigt die Vorfreude. „Wir werden mit Sicherheit regelmäßig auf dem Gelände zu sehen und zu hören sein“, spekuliert Alex Tylla. „Wie und wo genau, steht noch nicht ganz fest, es gibt aber bereits Vorstellungen.“ Und eines ist sicher: Auch wenn es um die Jungs vom Bodensee in den vergangenen beiden Jahren etwas ruhiger wurde, das Jahr 2020 wird garantiert wieder ein sehr auftrittsreiches Jahr, verspricht das Gesangs-Duo.

„Auch wenn wir nicht so viele Auftritte hatten wie in den Jahren zuvor waren wir nicht tatenlos“, betont Reiner Jäckle. „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Songs und neuen Ideen.“ Für dieses Jahr steht noch die Veröffentlichung einer neuen Version des Songs „Kapitän“ an. „Er ist schon so gut wie fertig“, verrät Alex Tylla. „Ich freue mich schon riesig darauf, denn er hat ein völlig neues Kleid bekommen und kommt wie ein ganz moderner Schlager daher.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen