Highspeed-Internet für Tettnang

Regio TV

Momentan können in Deutschland nur rund fünf Millionen Haushalte mit Glasfasergeschwindigkeit im Internet surfen. In den meisten ländlichen Regionen fehlt es noch immer an einem flächendeckenden Breitbandausbau. Dort wird oft noch mit einer Geschwindigkeit von 30 Mbits gesurft. Die Stadt Tettnang im Bodenseekreis sagt den sogenannten "weißen Flecken" jetzt den Kampf an und verlegt bis 2023 die Leitungen. Mit dem symbolischen Spatenstich gibt die Stadt den Startschuss für eine flächendeckende Versorgung mit leistungsstarken Breitbandanschlüssen. Rund 1000 Haushalte profitieren von den zukunftsfähigen Gigabits. Was Anwohner über die Umstellung wissen müssen und wann die jeweiligen Bauabschnitte in den Ortschaften beginnen. JORUNAL-Reporterin Milena Sontheim berichtet.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen