Zwei Spiele, zwei Siege für Tettnang

Lesedauer: 2 Min

Auf Platz sechs kletterte das Team des TTC Tettnang nach den beiden Siegen am vergangenen Wochenenden.
Auf Platz sechs kletterte das Team des TTC Tettnang nach den beiden Siegen am vergangenen Wochenenden. (Foto: Sergey Skleznev)
Schwäbische Zeitung

Tettnangs erste Tischtennis- Herrenmannschaft hat binnen 24 Stunden zwei Ligaspiele bestreiten müssen. Gut eingestellt von Teamkapitän Stefan Wagner ging man die Spiele mit der nötigen Konzentration an. Um ganz sicher den Relegationsplatz zu vermeiden, benötigte man noch drei Punkte.

Beim SVW Weingarten sorgten Thomas Schober/Philipp Junginger und Julian Cilek/Christian Mutzel, bei einer Niederlage von Stefan Wagner/Stefan Geßler, für die 2:1-Führung. Bei den Einzelpaarungen unterlagen Cilek und Junginger, während Schober einen Fünfsatzsieg feierte. Eine Niederlage von Mutzel bedeutete die 4:3-Führung der Welfenstädter. Danach siegten Wagner, Gessler, Junginger, Cilek, Mutzel und Schober zum letztlich klaren 9:4-Sieg.

Tags darauf empfing man in eigener Halle den VfB Friedrichshafen. Auch hier ging man durch die Doppel mit 2:1 in Führung. Cilek/Mutzel und Wagner/Gessler gewannen, während Schober/Junginger unterlagen. Beim Auftakteinzel zeigte sich Junginger nervenstark: Im vierten Satz musste er drei Matchbälle abwehren, gewann danach Entscheidungssatz mit 11:9. Cilek verlor, während Mutzel, Schober, Gessler und Wagner siegten und für die 7:2-Führung sorgten. Unter ihren Möglichkeiten spielten Junginger und Cilek, die Gäste konnten auf 7:4 verkürzen. Mutzel und der an diesem Wochenende sehr stark aufspielende Schober sicherten schlussendlich den 9:4-Erfolg. Nach dem erfolgreichen Wochenende belegt das Tettnanger Team den sechsten Tabellenplatz und kann das letzte Saisonspiel in Aulendorf beruhigt angehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen