Vater und Kind werden bei Unfall schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min
Zu einem Unfall nahe Moos sind Polizei und Rettungskräfte gerufen worden. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zwei schwer Verletzte, darunter ein lebensgefährlich verletzter Säugling, hat ein Unfall am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der Straße zwischen Tettnang und Meckenbeuren-Reute gefordert. Der 61-jährige Fahrer eines Kia war auf der Kreisstraße Richtung Reute unterwegs und hatte kurz vor der Brücke über die B 467 den Kinderwagen eines von rechts kommenden 27-jährigen Mannes erfasst, der gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Durch die Wucht der Kollision wurde der Kinderwagen mit dem darin liegenden 17 Monate alten Säugling rund 50 Meter weit durch die Luft geschleudert. Das Kleinkind musste an der Unfallstelle wiederbelebt werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus gebracht. Der 27-jährige Vater des Kindes erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs zog die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg einen Sachverständigen hinzu. Zum Zwecke der Spurensicherung sperrte die Polizei die Unfallstelle, an der auch die Freiwillige Feuerwehr Tettnang im Einsatz war, bis gegen 19.50 Uhr vollständig ab und leitete den Verkehr um.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Telefon 07541/70 10, zu melden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen