TSV-Zweite setzt sich mit 3:1 durch

Lesedauer: 2 Min

Mit 3:1 setzte sich der TSV Tettnang II zu Haue gegen die SG Aulendorf durch.
Mit 3:1 setzte sich der TSV Tettnang II zu Haue gegen die SG Aulendorf durch. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

In der Regionenliga 6 haben die Fußballerinnen des TSV Tettnang am 16. Spieltag die SG Aulendorf zu Gast gehabt. Der TSV gewann die Partie mit 3:1.

Laut Vereinsbericht taten sich die Tettnangerinnen zu Spielbeginn in der Offensive gegen die gut stehenden Gegnerinnen schwer. Zwar lief der Ball sicher in den eigenen Reihen, Torchancen waren jedoch Mangelware. In der 17. Minute setzte sich dann Sophie Gresser über links durch, ihre scharfe Hereingabe verwandelte Julia Dressler aus fünf Metern zum verdienten 1:0. Danach dauerte es bis zur 43. Minute, ehe Tamara Uhlmann nach schöner Vorarbeit von Sophie Gresser aus kurzer Distanz zum 2:0-Halbzeitstand traf. Trotz der Führung konnte der TSV bis zur Pause aus den sich bietenden Räumen zu wenig Kapital schlagen.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend, die Gäste kamen kaum zu zwingenden Aktionen. Tettnang selbst agierte oft zu kompliziert und im Spiel nach vorne zu ungenau. In der 78. Minute nutzte Melanie Baur einen Fehlpass der Gastgeberinnen zum etwas überraschenden 1:2-Anschlusstreffer.

Der TSV wirkte in der Folge verunsichert und leistete sich mehrere leichtfertige Abspielfehler und Ballverluste. Aulendorf kam besser ins Spiel und witterte die Chance zum Ausgleich. Die Gastgeberinnen wiederum hatten mehrfach die Gelegenheit, auf 3:1 zu stellen, ließen jedoch selbst beste Chancen liegen. In der 92. Minute erlöste Melissa Berge, wiederum nach Vorarbeit von Gresser, die Tettnangerinnen mit dem 3:1.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen