TSV-Fußballerinnen zittern noch um den Klassenerhalt

Lesedauer: 2 Min

Mit seinen Spielerinnen noch abstiegsgefährdet: TSV-Coach Alexander Haag.
Mit seinen Spielerinnen noch abstiegsgefährdet: TSV-Coach Alexander Haag. (Foto: alho)
Sportredakteur

Zweimal hatten die Oberliga-Fußballerinnen des TSV Tettnang in der Vorwoche die Chance, mit einem Sieg den Klassenerhalt vorzeitig in trockene Tücher zu bringen. Doch nach den beiden Heimpleiten am Himmelfahrtstag gegen VfL Sindenfingen Ladies II (0:5) und vergangenen Sonntag gegen den SV Hegnach (2:7) muss der TSV (24 Punkte) bei den verbleibenden beiden Spieltagen (3. und 9. Juni) unbedingt punkten, um sich gegen die abstiegsgefährdete Konkurrenz aus Obertürkheim (24) sowie Sindelfingen, TSV Neckerau (je 21) und den FV Bellenberg (20) durchzusetzen.

Vor allem die Niederlage gegen Sindelfingen war für TSV-Coach Alexander Haag schmerzhaft. Nach frühem 0:1-Rückstand (18.) hielt Tettnang zunächst noch mit, musste jedoch nach der Pause die Gäste letztlich ziehen lassen. Beim 2:7 gegen Hegnach kassierte der TSV, nach 1:0- und 2:1-Führung, zwischen der 16. und 22. Minute drei Gegentreffer und lag somit vorentscheidend mit 2:4 zurück. Ein Doppelpack des Tabellenzweiten zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Tettnang endgültig auf die Verliererstraße.

Die beiden abschließenden Saisonspiele des TSV haben es in sich: Zuerst gastiert die Haag-Elf beim Tabellendritten FV 09 Niedern, danach gastiert im heimischen Ried der Fünftplatzierte TV Derendingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen