TSV-Freizeitsportler wandern zwischen Oberösterreich und Steiermark

Lesedauer: 2 Min
 38 Mitglieder und Gäste der Abteilung Freizeitsport des TSV Tettnang haben bei einer „Genusswanderwoche“ vor Kurzem die Gegend
38 Mitglieder und Gäste der Abteilung Freizeitsport des TSV Tettnang haben bei einer „Genusswanderwoche“ vor Kurzem die Gegend um die Nationalparks „Kalkalpen“ und „Gesäuse“ genossen. (Foto: TSV)
Schwäbische Zeitung

38 Mitglieder und Gäste der Abteilung Freizeitsport des TSV Tettnang haben bei einer „Genusswanderwoche“ vor Kurzem die Gegend um die Nationalparks „Kalkalpen“ und „Gesäuse“ genossen. Wanderführer Reinhard Wolf und seine Frau Maria hatten zudem ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, heißt es in einem Bericht des TSV. Je nach Kondition, konnte jeder beim Wandern aus zwei Varianten auswählen. Nach zwei mittelschweren Almwanderungen folgte zuletzt für eine kleinere Gruppe noch ein anspruchsvoller Aufstieg von der Wurzeralm auf den Stubwiesgipfel. Die kulturellen Ziele waren das Benediktinerstift Admont mit der größten Klosterbibliothek der Welt, sowie das Sensenschmiede-Ensemble in Schmiedleithen. Ein besonderes Erlebnis war die Fahrt mit einem umgebauten Erztransporter („Hauly“) durch den Erzbergtagebau in Eisenerz. Ein Besuch des letzten österreichischen „Maultrommel“-Herstellers in Molln und des Museums „Schloss Trautenfels“ rundeten den Reigen der Kulturgüter ab. Foto. TSV

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen