TSV-Damen starten mit Sieg in die neue Saison

Lesedauer: 4 Min

Mona Blank (vorne) erzielt in der Nachspielzeit den Siegtreffer.
Mona Blank (vorne) erzielt in der Nachspielzeit den Siegtreffer. (Foto: Archiv: far)
Fabian Repetz

SpVgg Stuttgart-Ost - TSV TT 1:2

Tore: 1:0 Franka Zimmerer (34.), 1.1 Catharina Schwaegler (86., Eigentor), 1:2 Mona Blank (90.+2).

Die Frauen-Fußballmannschaft des TSV Tettnang hat am Sonntag die SpVgg Stuttgart-Ost mit 2:1 besiegt. In der Auftaktpartie zur Oberliga-Saison 2018/2019 lag die Mannschaft des Trainerduos Andreas Konrad/Alex Haag bis kurz vor Ende in Rückstand, ehe die Gäste vom TSV in nur fünf Minuten die Partie drehten und so die ersten drei Punkte der Saison einfuhren.

In der ersten Halbzeit präsentierten sich die Gäste aus Tettnang noch nicht so, wie es sich das neu formierte Trainerduo Alex Haag/Andreas Konrad vorgestellt hatte: Läuferisch und spielerisch fand die Mannschaft keine Mittel, ins Spiel zu kommen. Der Kunstrasen machte den Tettnangerinnen schwer zu schaffen und auch die eigenen Spielsysteme wollten nicht so recht ins Rollen kommen. „Im ersten Spielabschnitt hat kaum etwas so funktioniert, wie wir uns das vorgenommen hatten“, so Coach Alex Haag. In der Folge kamen auch die Aufsteigerinnen aus Stuttgart mit einer besseren Einstellung in die Partie und gingen nach 34 Spielminuten mit 1:0 in Führung. „Sie hatten gute Chancen und sind verdient in Führung gegangen“, sagte Haag.

In der Spielpause fand das Trainerteam allerdings die richtigen Worte, was in der zweiten Halbzeit auch auf dem Platz Früchte trug. Tettnang spielte nun engagierter, kämpfte sich läuferisch wieder an die Gegner heran und bot Paroli. Auch die Wechsel in Halbzeit zwei brachten dem Spiel den nötigen Auftrieb (Simone Birkle für Lea Brinz 46., Laura Knörle für Sandra Trautwein 60. und Pauline Friedrich für Gina Rizzolo 76.). Dennoch konnte sich der TSV bis kurz vor Ende nicht mit einem Treffer belohnen. Erst in der 86. Spielminute gelang der lang ersehnte – und zwischenzeitlich verdiente Ausgleich: Ein flacher Querpass von Franziska Kramer in den Sechzehner der Gastgeber wurde durch Stuttgarts Catharina Schwaegler ins eigene Tor gelenkt.

Siegtreffer in der Nachspielzeit

Pech für Stuttgart – Glück für den TSV. Nur fünf Minuten später, also bereits in der zweiten Minute der Nachspielzeit gelang TSV-Spielführerin Mona Blank der Treffer zum 2:1-Endstand nach einem Eckball. Tettnang gewann das erste Spiel in der neuen Saison und machte seinem neuen Trainerduo ein schönes Einstandsgeschenk. Auch wenn diesem klar ist, dass es noch Verbesserungsbedarf gibt. „In der ersten Halbzeit vor allem waren wir in allen Belangen schwächer, in der zweiten haben wir dann das Gegenteil gezeigt und die richtige Einstellung an den Tag gelegt. Insgesamt war der Sieg also etwas glücklich, aber nicht unverdient“, so das Fazit von Coach Haag.

SpVgg Stuttgart-Ost - TSV TT 1:2

Tore: 1:0 Franka Zimmerer (34.), 1.1 Catharina Schwaegler (86., Eigentor), 1:2 Mona Blank (90.+2).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen