Tischtennis-Erste aus Tettnang siegt in Langenargen

Lesedauer: 3 Min
 Sieg und Niederlage hat es für die Tettnanger Tischtennisgteams am Wochenende gegeben.
Sieg und Niederlage hat es für die Tettnanger Tischtennisgteams am Wochenende gegeben. (Foto: Sergey Skleznev)
Schwäbische Zeitung

Für Tettnangs Tischtennisteams hat es am Wochenende in eigener Halle bei Nachbarschaftsduellen je einen Sieg und eine Niederlage gegeben. Das teilt der Verein mit.

Die Tettnanger Erste empfing in der Bezirksklasse Langenargen II und wollte sich für die Vorrundenniederlage revanchieren. Bei den Eröffnungsdoppeln sorgten Karl Knöpfler/Philipp Junginger und Stefan Geßler/Stefan Wagner, bei einer Niederlage von Christian Mutzel/Julian Cilek, für die 2:1-Führung. Anschließend bauten Mutzel, Junginger und Cilek die Führung auf 5:1 aus. Als Geßler und Wagner verloren, schöpften die Gäste kurzzeitig nochmals Hoffnung. Knöpfler sorgte dann für den nächsten Zähler. Mit einer knappen Fünfsatzniederlage von Mutzel ging es in die zweite Runde. Einen guten Tag erwischte Junginger, der auch in seinem zweiten Spiel siegte. Cilek musste sich nach spannendem Spiel im Entscheidungssatz geschlagen geben. Doch Wagner und Geßler ließen nichts mehr anbrennen und sicherten den 9:5-Erfolg. Für Tettnang waren es wichtige Punkte, um die Verfolger von den Abstiegsrängen auf Distanz zu halten.

In der Tischtennis-Kreisliga B hatte die zweite Herrenmannschaft mit Kau II einen unangenehmen Gegner zu Gast. Die Montfortstädter wollten weiterhin ungeschlagen bleiben, während sich die Kauer mit einem Sieg noch Chancen auf den Relegationsplatz ausrechneten. Bei den Eingangsdoppeln konnten lediglich Henry Winkler/Karl Knöpfler mit einem Sieg überzeugen, während Markus Schmidt/Siegfried Merath und Stefan Wagner/Holger Hübner verloren. Im weiteren Spielverlauf ging es eng her – es gab viele knappe Sätze. Merath verlor das Auftakteinzel, während Wagner und Knöpfler siegreich blieben. Hübner und Schmidt verloren anschließend und Winkler verkürzte zum 4:5. Im Spitzenspiel hatte Merath nach dem Entscheidungssatz knapp das Nachsehen. Auch Wagner und Knöpfler konnten ihre Spiele nicht siegreich gestalten. Hübner verkürzte zum 5:8, während Winkler nach einer knappen Fünfsatzniederlage für den Schlusspunkt sorgte. Mit 5:9 verlor man das erste Saisonspiel, doch haben die Tettnanger immer noch vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Weingarten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen