Tettnangs Zweite siegt knapp

Lesedauer: 2 Min
 Symbolbild.
Symbolbild. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Ball lief sicher in den eigenen Reihen und somit ging die 1:0-Führung nach 13 Spielminuten in Ordnung, heißt es in einer Pressemitteilung des TSV. Die Heimmannschaft hielt das Tempo hoch, Mietingen konnte dies aber mitgehen und hatte seinerseits einige vielversprechende Offensivaktionen, die die Tettnanger Defensive aber in Strafraumnähe klären konnte. In der 18. Minute entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für den TSV. Sophie Gresser traf sicher zum 2:0. Mietingen wirkte nicht verunsichert, konnte sich durch die schnellen Außenspielerinnen immer wieder ins letzte Drittel durchspielen. In der 36. Minute fiel dann doch der verdiente Anschlusstreffer zum 1:2. Nur drei Minuten später erhöhte Leonie Streijc nach schöner Vorarbeit von Tamara Holzberger aus zehn Metern auf 3:1. Mietingen verkürzte per Strafstoß zum 3:2. Der TSV legte aber wiederum nach, Ann-Kathrin Walz stellte in der 65. Minute nach Vorarbeit von Tamara Holzberger auf 4:2. Die Gästemannschaft gab nie auf und wurde in der 75. Minute belohnt. Mit dem Sieg belegt Tettnang den siebten Tabellenplatz.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen