Tettnangs Tischtennis-Erste landet Überraschungscoup

Lesedauer: 2 Min
 Das erfolgreiche Team des TTC Tettnang (von links): Thomas Schober, Christian Mutzel, Stefan Wagner, Julian Cilek, Stefan Wagne
Das erfolgreiche Team des TTC Tettnang (von links): Thomas Schober, Christian Mutzel, Stefan Wagner, Julian Cilek, Stefan Wagner und Philipp Junginger. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Tettnangs erste Herrenmannschaft ist am Wochenende beim VfB Friedrichshafen, dem Tabellenführer der Tischtennis-Bezirksklasse, antreten. Schon in der vergangenen Saison verliefen die Spiele sehr ausgeglichen. Laut Vereinsbericht war es auch diesmal wieder so. Am Ende behielten die Gäste mit 9:6 die Oberhand.

Bei den Eröffnungsdoppeln waren es Christian Mutzel/Julian Cilek, die sich im Entscheidungssatz knapp durchsetzen konnten. Stefan Wagner/Stefan Geßler gewannen nach drei Sätzen, wohingegen Thomas Schober/Philipp Junginger verloren. So gingen die Tettnanger mit einer 2:1-Führung in die Einzelpaarungen. Hier hatte Junginger gegen die Nummer eins vom VfB das Nachsehen. Mutzel musste sich, nach einer 2:0-Satzführung, dem Häfler Gegner noch geschlagen geben. Auch Cilek musste über die volle Distanz gehen, blieb dabei jedoch siegreich. Als Schober, Wagner und Geßler nacheinander Siege einfuhren, führten die Gäste mit 6:3. Mutzel verlor anschließend das Spitzenspiel. Dafür zeigte sich Junginger bei seinem Fünfsatzsieg nervenstark, als er den Entscheidungssatz in der Verlängerung für sich entschied. Schober und Geßler verloren danach und sorgten somit wieder für Spannung. Doch die glänzend aufgelegten Cilek und Wagner ließen nichts mehr anbrennen und stellten mit ihren Siegen auf 9:6.

Damit stehen die Tettnanger Spieler zum Abschluss der Vorrunde im Mittelfeld der Tabelle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen