Tettnangs Narren stauben die Häser ab

Lesedauer: 2 Min
kp

Am Freitagabend leitete auch die Tettnanger Kernstadt die Fasnet ein. Mit einem lauten Böllerschuss startete um 19 Uhr das alljährliche Häsabstauben vor der Zunftstube der Montfortstraße. Die Zuschauer und Besucher waren dazu eingeladen, den ganzen Staub des vergangenen Jahres von den Häsern der Tettnanger Narren abzuputzen.

Die weithin tönenden Instrumente wurden von der Stadtkapelle und dem Fanfarenzug Montfort gespielt und begleiteten den farbenfrohen Sternmarsch hin zur Zunftstube in der Montfortdstraße.

Es folgten Ehrungen der langjährigen Mitglieder und eine Vorstellung der „Neuen“ in der Narrenzunft, die ebenfalls ihre Masken und Häsern präsentierten.

Auch ein buntes Kinderprogramm wurde wieder vorbereitet. Zur Stärkung fanden sich Groß und Klein am Wurststand ein, für die kleinen Narren waren zudem Feuerschalen vorbereitet, um das beliebte Stockbrot zu grillen.

Mit diesem erlebnisreichen und stimmungsvollen Auftakt, der in der Zunftstube seine Fortsetzung fand, kann nun die fünfte Jahreszeit (bis zum 25. Februar) mit ihren vielen Highlights beginnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen