Stefan Göttelmann ist Kantor der Schlosskirche

Lesedauer: 3 Min

Auf Stefan Göttelmann dürfen sich die Tettnanger Musikfreunde freuen.
Auf Stefan Göttelmann dürfen sich die Tettnanger Musikfreunde freuen. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Die Martin-Luther-Kirchengemeinde hat einen neuen Kantor und Organist an der Schlosskirche in Tettnang, der am 8. Januar erstmals im Gottesdienst mitwirkt. Es ist Stefan Göttelmann, geboren 1963 in Nierstein / Rheinhessen. Zugleich folgt er in der Chorleiterstelle auf Elisabeth Ammann.

Göttelmann war von 1981 an Jungstudent bei Professor Stadtmüller in Mainz, studierte von 1984 bis 1989 evangelische Kirchenmusik in Heidelberg, mit Auszeichnung im Fach Improvisation, sowie von 1989 bis 1992 in der Meisterklasse von Professor Bovet in Basel. Seither unterrichtet er an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg Orgelimprovisation und Künstlerisches Orgelspiel und war viele Jahre als Kirchenmusiker in Mannheim, Eppingen und Wilhelmsfeld tätig, ehe er im Februar mit seiner Frau nach Memmingen zog.

Stefan Göttelmann hat als Cembalist, Liedbegleiter und Organist in etlichen Besetzungen und Ensembles konzertiert und während seiner Zeit als Kantor in Baden und Dirigent des Wilhelmsfelder Singkreises einige Kantaten, Oratorien und Singspiele auf die Beine gestellt. Bis zuletzt war er in Heidelberg auch Titularorganist an der großen Orgel der Neuen Aula und Leiter des liturgisch-homiletischen Seminars in Zusammenarbeit mit dem theologischen Teil der Universität. Seine Studenten unterrichtet er derzeit noch in wöchentlichem Turnus donnerstags und freitags und im Rahmen ihrer Zwischenprüfungen zusammen mit Professor Mautner innerhalb der Veranstaltungen in der Peterskirche Heidelberg.

Seit Sommer hat Göttelmann vier Konzertreisen absolviert, die ihn vor allem mit Bach, Reger, Mendelssohn und Gade präsentierten. Für die Schlosskirche in Tettnang ist derzeit ein „Happy Birthday Bach“-Konzert in Planung, das am 19. März ab 17 Uhr teils in Verbindung mit einer Männer-Schola über die Bühne geht.

Die Chorproben beginnen am Dienstag, 10. Januar, 20 Uhr, im Gemeindehaus mit Blick auf Karfreitag und Ostern. Interessierte singende und noch nicht singende Menschen und solche, die es schon immer mal ausprobieren wollten mit dem Chor, kommen einfach vorbei oder melden sich im Büro der Kirchengemeinde an oder bei Stefan Göttelmann unter

sg.organist@t-online.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen