Stadt sucht neue Leitung für Tourist-Info-Büro

Lesedauer: 2 Min
 Gräfin und Zofe sind ein Hingucker, nicht nur für Touristen.
Gräfin und Zofe sind ein Hingucker, nicht nur für Touristen. (Foto: Tourist-Info)

Die Stadt Tettnang sucht eine neue Leitung für das Tourist-Info-Büro (TIB).

Beate Jacobs, die die 50-Prozent-Stelle am 1. September 2018 übernommen hat, scheidet auf eigenen Wunsch zum 28. Februar aus. In Meckenbeuren bleibt Beate Jacobs nach Auskunft der Seelsorgeeinheit aber weiterhin Jugendreferentin.

Eine Bewerbung als TIB-Leitung ist noch bis Samstag, 16. Februar, möglich. Der neuen Leitung stehen nicht nur 50 Prozent Stellenanteil zu, sondern, seit Jahresende 2018, 75 Prozent, teilt Bürgermeister Bruno Walter mit. So „können die Schwerpunkte der Stelle auch anders gelegt werden.“ Mit der Neubesetzung der Stelle solle als hohe Priorität „eine Konzeption im touristischen Bereich für Tettnang entwickelt werden“, so Walter.

Damit einhergehend würden auch Kontakte zu Nachbargemeinden aufgenommen und Gespräche über eine Zusammenarbeit geführt. Beispielhaft sei grundsätzlich auch eine enge Zusammenarbeit mit Meckenbeuren und anderen Kommunen in der Nachbarschaft ein Ziel, teilt er auf Nachfrage mit. Zumal der Gast im Regelfall eine Region und weniger gezielt eine bestimmte Gemeinde als Reiseziel habe. Eine Kooperation, so der Bürgermeister, „hätte zweifellos für alle Beteiligten Vorteile“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen