Sportlicher Englischunterricht

Lesedauer: 3 Min

Razorbacks-Runningback Malik Norman (links) und Quarterback Garrett Dellechiaie beantworten die vielen Fragen der Schüler auf e
Razorbacks-Runningback Malik Norman (links) und Quarterback Garrett Dellechiaie beantworten die vielen Fragen der Schüler auf englisch. (Foto: Schule)
Schwäbische Zeitung

Die Heimspiele der Razorbacks finden im Lindenhofstadion in Weingarten statt. Der Eintritt für Kinder ist frei.

Weitere Informationen unter

www.ravensburg-razorbacks.de

Einklappen  Ausklappen 

Die Ravensburg Razorbacks haben, gemeinsam mit ihrem Coach John Giligan, die Schillerschule in Tettnang besucht. Der Besuch sorgte für einen besonderen Englischunterrichts der zweiten bis vierten Klasse, berichter die Schule in einem Schreiben.

Coach Gili – wie er liebevoll von den Schülern genannt wird – brachte noch Quarterback Garrett Dellechiaie und Runningback Malik Norman, zwei Spieler der zweiten American Football-Bundesliga mit. Mit ihren Trikots sorgten die Spieler für großes Aufsehen unter den Kindern. Schnell waren sie von den Schülern umzingelt und wurden in kleine Pausenhof-Fußballspiele miteinbezogen.

Anschließend wurden die drei Amerikaner in der Turnhalle der Schillerschule von Lehrern und Kindern offiziell begrüßt. Die Schüler hatten Fragen zum Thema Amerika und Football vorbereitet. Coach Giligan, selbst ehemaliger Lehrer am Elmhurst-College in Chicago, konnte mit seiner warmherzigen Art die Kinder schnell für sich begeistern, heißt es im Bericht der Schule weiter. Die Schüler haben sofort und ohne Scheu vor der fremden Sprache ihre Fragen an die Gäste formuliert. Aufmerksam lauschten Lehrer und Kinder den Ausführungen, wie das Leben in Amerika und an einer amerikanischen Schule ist, und wie die Protagonisten zu ihrem heißgeliebten Sport, dem American Football kamen.

Ebenfalls im Fokus der Kinder stand auch die Ausrüstung der Jungs, die sie zu den Spielen tragen. Sie erzählten auch wie es ist, wenn man vor 1500 Zuschauern in Weingarten für die Razorbacks auf Punktejagd geht. Selbstverständlich mussten auch die Profis anhand praktischer Übungen ihr Können zeigen, wie man einen Football wirft, trägt und fängt. Nach einem kleinen Aufwärmprogramm, unter Anweisung des Coaches auf englisch, durften die Schüler dann selbst ihr sportliches Talent unter Beweis stellen – in der kontaktlosen Variante des American Football, dem sogenannten Flagfootball, die auch bei den Razobacks in Ravensburg für die Kleinen angeboten wird.

Trainer und Spieler nahmen sich anschließend Zeit mit den Kindern zu spielen, ausgiebig „High Fives“ zu geben und Autogrammwünsche zu erfüllen. Für die Kinder, Lehrer, Trainer und Spieler war es ein ganz besonderer Tag und tolle Motivation für den zukünftigen Sport- und Englischunterricht, schreibt die Schule.

Die Heimspiele der Razorbacks finden im Lindenhofstadion in Weingarten statt. Der Eintritt für Kinder ist frei.

Weitere Informationen unter

www.ravensburg-razorbacks.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen