So heiß ging es beim Männerchor Kau noch nie her

Lesedauer: 2 Min
So heiß ging es beim Männerchor Kau noch nie her
So heiß ging es beim Männerchor Kau noch nie her (Foto: Annette Rösler)
anrö

Unter dem Motto „Hurra wir leben noch“ hat der Männerchor Kau, unter der Leitung der neuen Dirigentin Eva Beißwenger am Sonntag den Zuhörern im ohnehin schon heißen, vollbesetzten Foyer der Seldnerhalle ordentlich eingeheizt. „Danke, dass ihr trotz der Hitze so zahlreich gekommen seid, und danke an Eva, dass sie uns wieder in Schwung gebracht hat, sagte der Vorsitzende Markus Marschall. Seit wir Eva haben, sieht der Männerchor richtig gut aus, deshalb überreichen wir ihr zum Dank eine Flasche handgebrautes Tettnanger Starkbier.“ Beifall der Kauer, kräftig unterstützt von Gisela Scharnagl, der Vorgängerin von Eva Beißwenger, gab es für „Hallelujah“, „Falling in Love with you“, „Mit 66 Jahren“, „Aber bitte mit Sahne“ und „Es ist alles nur geklaut“. „Wenn Eure Handtaschen jetzt nicht weg sind, freut sich der Männerchor über eine kleine Spende ins Kässle,“ meinte Markus Marschall. Nach einem Riesenapplaus sangen die Männer mit vollem Körpereinsatz „Schubidu“ und als zweite Zugabe vor Kaffee und Kuchen wurde noch einmal „geklaut“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen