SG Argental geht als Außenseiter ins nächste Spiel

Lesedauer: 2 Min

 Das nächste Auswärtsspiel der Saison führt die SG Argental am Sonntag, 14. Oktober, nach Urach.
Das nächste Auswärtsspiel der Saison führt die SG Argental am Sonntag, 14. Oktober, nach Urach. (Foto: Laura Loewel)
Schwäbische Zeitung

Für die Langesliga-Handballerinnen der SG Argental steht am kommenden Sonntag (14. Oktober) mit dem TSV Urach das nächste schwere Punktspiel auf dem Programm. Laut Vorschau sind die Gastgeberinnen gut in die neue Saison gestartet, konnten bereits drei Siege verbuchen und mussten sich erstmals am vergangenen Wochenende in Wangen geschlagen geben.

Die SGA hingegen muss weiterhin verletzungsbedingte Ausfälle verkraften, kann jedoch erneut auf die Unterstützung der zweiten Mannschaft bauen. Darüber hinaus wird Zugang Katharina Stellmacher nach zehnmonatiger Verletzungspause erstmals im Trikot von Argental auflaufen.

Die Spielerinnen erinnern sich noch gerne an das Heimspiel der vergangenen Saison. Hier wurde der TSV Urach nach einer überragenden Leistung besiegt. Trotz der schwierigen Ausgangslage wird sich die SGA nicht einfach geschlagen geben und Uracherinnen das Leben so schwer wie möglich machen. Das Spiel mit der Kreisläuferin zu unterbinden wird eine große Herausforderung darstellen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung möchte die SGA lange dem Tabellenzweiten Paroli bieten und das Spiel so offen wie möglich gestalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen