Senioren feiern vergnüglich

Lesedauer: 2 Min

 So war’s beim Seniorennachmittag vor drei Jahren in der Stadthalle.
So war’s beim Seniorennachmittag vor drei Jahren in der Stadthalle. (Foto: sig)
Siegfried Großkopf

Vielleicht zum letzten Mal in der Stadthalle findet am Samstag, 13. Oktober, um 14 Uhr, der traditionelle Tettnanger Seniorennachmittag statt. Eingeladen sind alle Mitbürger, die 65 Jahre oder älter sind.

Viele ehrenamtliche Helfer haben sich – erstmals unter der Regie des Stadtseniorenrates – bereit erklärt, gemeinsam mit einem jungen Vorbereitungsteam aus dem Rathaus alles dafür zu tun, den Seniorinnen und Senioren bei Kaffee, Apfelkuchen, einem Vesper und einem bunten Programm einen vergnügten Nachmittag zu bereiten.

Durch das Programm führt erstmals der neue Stadtseniorenratsvorsitzende Siegfried Brugger. Für die musikalische Begrüßung konnte der Akkordeonclub ACM aus Meckenbeuren gewonnen werden und zu einem Grußwort an seine älteren Mitbürger hat sich Bürgermeister Bruno Walter angesagt.

Mehrfach im Einsatz ist der Frauenchor „Allegro“ unter der Leitung von Elke Sorg. Nicht nur mit ihren Liedern werden die Sängerinnen erfreuen, sie habe sich auch zur Mithilfe im Service angeboten, um den Seniorenrat in seinem Engagement für die Senioren zu unterstützen. Pfarrer Rudolf Hagmann von der katholischen Kirchengemeinde wird ebenfalls ein Grußwort sprechen. Mütter der Manzenberg-Schüler werden für die älteren Mitbürger leckeren Apfelkuchen in den verschiedensten Variationen backen und eine Tanzgruppe der TSV-Abteilung Freizeitsport das Programm tänzerisch untermalen. Die Musikkapelle Obereisenbach unter der Leitung von Alfons Diemer wird dann den musikalischen Part fortsetzen. Ende des Seniorennachmittags ist um 17.30 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen