SC Tettnang wird vorzeitig Meister

Lesedauer: 3 Min

Die Tettnanger Schach-Dritte macht in der A-Klasse frühzeitig das Meisterstück perfekt.
Die Tettnanger Schach-Dritte macht in der A-Klasse frühzeitig das Meisterstück perfekt. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

In der sechsten und vorletzten Runde der Schach A-Klasse Oberschwaben 2017/18 hat sich die dritte Mannschaft des SC Tettnang gegen den Tabellenletzten Lindau 3 mit 3,5:2,5 Punkten durchgesetzt. Durch die zeitgleiche Niederlage des Ligakonkurrenten Weingarten 3 fuhren die Tettnanger vorzeitig die Meisterschaft ein, wie der Verein mitteilt.

Betrachtet man die DWZ-Zahlen des Gegners und deren Tabellenstand als Letzter ohne einen einzigen Punkt, hätte das Team aus Tettnang eigentlich klar gewinnen müssen. Doch sollte es ein Zittersieg werden. Dass Sebastian Roll am sechsten Brett schon nach 90 Minuten gegen die junge Betty Görnitz unterlag, war nicht eingeplant. Mit dem klaren Sieg von Michael Vollbrecht an Brett fünf gegen Moritz Löhr und Tilo Balzers Sieg nach zwei Stunden am zweiten Brett gegen Peter Rabel schien alles seinen „geplanten“ Lauf zu nehmen. Doch mit der Niederlage nach einem Patzer in einer Gewinnpartie für Christian Greißing (Brett 3) begann plötzlich das große Zittern, zumal es an den anderen Brettern nicht unbedingt nach Gewinn aussah. Doch Heinz Freitag konnte mit Schwarz langsam Druck am Damenflügel aufbauen, sodass sein Gegner nach Bauernverlust schließlich entnervt aufgab. Schließlich spielte noch Bozo Starcevic an Brett eins. Es war im Mittelspiel eine ausgeglichene, geschlossene Stellung, in der sein Gegner das Läuferpaar hatte. Der stellvertretende Mannschaftsführer Tilo Balzer schlug ihm vor, Remis anzubieten, um den Mannschaftssieg sicherzustellen. Starcevic versuchte jedoch zunächst, die Partie doch noch zu gewinnen, musste jedoch letztendlich das Remis akzeptieren. So gewann Tettnang dieses unerwartet schwere Spiel in der A-Klasse mit 3,5:2,5 Punkten.

Da zeitgleich das Team Weingarten 3 auswärts gegen den bis dato Tabellenweiten Mengen 3 mit 4:2 gewann, liegt Tettnang 3 eine Runde vor Schluss jetzt uneinholbar an der Tabellenspitze und ist vorzeitig Meister der A-Klasse 2017/2018. In der kommenden Saison wartet auf die Spieler der dritten Tettnanger Mannschaft somit die „Herausforderung Kreisliga“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen