Realschüler freuen sich über Mittlere Reife

Lesedauer: 3 Min
Glückliche Gesichter: Viele Schüler holen Auszeichnungen und Belobigungen.
Glückliche Gesichter: Viele Schüler holen Auszeichnungen und Belobigungen. (Foto: Fotos: Fotostudio Galbusera)
Schwäbische Zeitung

„ Just did it“ (frei übersetzt: „Wir haben es geschafft“) lautete das selbst gewählte Motto der Absolventen bei der diesjährigen Abschlussfeier der Realschule Tettnang in der Mehrzweckhalle in Obereisenbach. Mit ihrem Bühnenbild – vor Freude in die Luft springende Figuren und den Namen aller Entlassschüler – setzte die Kunst-AG das Motto gekonnt in Szene, berichtet die Schule in einem Schreiben.

Und die Leistungen der 87 Realschüler können sich sehen lassen. Alle haben den Abschluss geschafft und beinahe jeder dritte Schüler erhält eine Auszeichnung oder Belobigung. Die Schulbeste, Anna Müller, glänzte mit einem Notendurchschnitt von 1,2.

Umrahmt von musikalischen Darbietungen des Schulorchesters sowie den Solosängern und eingebettet in Reden und Grußworte stand die Zeugnisübergabe im Mittelpunkt der Feier. Jeder Schüler kam auf die Bühne, begleitet von einem selbst ausgesuchten Song und seinem Portrait: Momente der Freude, des Glückwunsches und persönlicher Worte der jeweiligen Klassenlehrer. Die Solosängerinnen, darunter Musikpreisträgerin Marie Obinger, begeisterten das Publikum mit dem Song „We Have A Dream“.

Der „Mittlere Bildungsabschluss“ ist für viele Realschulabgänger nur Zwischenstation. Beinahe die Hälfte drückt im Gymnasium weiter die Schulbank, fast ein Drittel beginnt eine Berufsausbildung. Einige besuchen eine Fachschule oder ein Berufskolleg und fünf Absolventen haben sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden.

Voller Stolz entließ Schulleiter Jürgen Stohr die Schüler in die Zukunft – anerkennende Worte, dass sie die Herausforderung „Mittlere Reife“ angenommen und bis zum Schluss für das Erreichen ihrer Ziele gekämpft haben. Sein Dank galt auch den Eltern, Lehrern und der Verwaltung. „Lasst eure Träume Wirklichkeit werden. Setzt euch Ziele und arbeitet hart daran und wenn nicht alles gelingt, steht auf und macht weiter. „Just do it“, ihr schafft das!“, so die Worte, die Jürgen Stohr den Schülern mit auf ihren weiteren Lebensweg gab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen