Pokalspiel der B-Juniorinnen

Lesedauer: 2 Min
 Ob die B-Juniorinnen des TSV Tettnang am Mittwochabend ihr Pokalspiel zu Hause austragen können, entscheidend sich erst kurzfri
Ob die B-Juniorinnen des TSV Tettnang am Mittwochabend ihr Pokalspiel zu Hause austragen können, entscheidend sich erst kurzfristig. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Bei den B-Juniorinnen des TSV Tettnang steht am Mittwoch, 7. November, um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz im Ried in der dritten Runde es WFV-Fußball-Verbandspokal auf dem Programm. Gegner ab 18.30 Uhr ist der SV Alberweiler. Ob die Partie tatsächlich angepfiffen werden kann, steht derzeit allerdings noch nicht fest.

Der Grund: Ein Teil der Flutlichtanlage ist derzeit defekt. Laut Vorschau wollen sich die Verantwortlichen bemühen, dass diese rechtzeitig wieder funktioniert. Die „Herre“ Schützlinge des SVA stehen derzeit in der Bundesliga Süd auf dem dritten Tabellenplatz. Mit Julia Stützenberger und Franziska Gaus stehen zwei ehemalige Tettnanger Spielerinnen in den Reihen der Gäste.

Die Heimelf geht in ungewohnter Rolle, als Außenseiter, an den Start. Verletzungsbedingt muss der TSV auf Teresa Prosen und Sophie Hoffmann verzichten. Jana Gut und Mira Müller befinden sich noch in den USA. „Wir werden natürlich versuchen, so lange wie möglich dagegen zu halten. Vor allem wollen wir uns nicht verstecken. Gegen einen höherklassigen Gegner zu spielen, ist immer interessant und motivierend. Man hat hier im Pokal nichts zu verlieren. Wir sehen das Spiel als eine sehr gute Vorbereitung hinsichtlich dem Punktspiels gegen den Bundesliga-Absteiger KSC am Samstag“, so TSV-Trainerin Karin Rasch-Boos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen