Orgel trifft Schlagzeug

Lesedauer: 2 Min

 Thomas Varga begleitet in der St. Gallus-Kirche die Orgel auf dem Schlagzeug.
Thomas Varga begleitet in der St. Gallus-Kirche die Orgel auf dem Schlagzeug. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Eintrittskarten kosten zehn Euro, ermäßigt fünf Euro, die Familienkarte kostet 20 Euro. Alle Karten gibt es an der Abendkasse.

Das Konzert in der St. Gallus-Kirche „Orgel trifft Schlagzeug“ findet am Sonntag, 23. September, ab 20 Uhr statt.

Damit steht wohl die bisher außergewöhnlichste Kombination der „Orgel trifft…“-Reihe im Konzertkalender der St. Gallus-Kirche, heißt es in einer Ankündigung. „Schlagzeug“ ist dabei im weiteren Sinne als Schlagwerk oder Perkussion zu verstehen: Solistisch und gemeinsam mit der Orgel erklingen Pauken, Vibraphon, Xylophon, Glocken und vieles mehr. Im Zentrum des Konzertprogramms steht das „Konzert für Orgel und Schlagzeug“ von Harald Genzmer (1909-2007). Dieses Werk gemeinsam aufzuführen ist schon lange der Wunsch der beiden Protagonisten des Konzertabends, Thomas Varga und Georg Grass. Aber auch Barockes von Bach und Händel in ungehörtem Klanggewand, Musik aus der französischen Romantik und anderes wird zu hören sein. Das Geschehen auf der Orgelempore wird per Video in den Kirchenraum projeziert.

Eintrittskarten kosten zehn Euro, ermäßigt fünf Euro, die Familienkarte kostet 20 Euro. Alle Karten gibt es an der Abendkasse.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen