Noch einmal wie in alten Zeiten: Alfons Brugger gewinnt Gedächtnislauf

Lesedauer: 1 Min

 Wrömm: In Rappertsweiler fahren die Simson-Maschinen um die beste Zeit.
Wrömm: In Rappertsweiler fahren die Simson-Maschinen um die beste Zeit. (Foto: swe)
Redaktionssekretariat

Der Simsonclub Rappertsweiler hat am Tag der Deutschen Einheit an die Anfänge erinnert: Toni Hinderhofer, Alfons Brugger und Reiner Seitz wiederholten ihr vor 25 Jahren mit einem Hosengummi gestartetes Rennen und trugen so den Robert-Gührer-Gedächtnislauf aus. Sieger wurde Alfons Brugger vor Toni Hinderhofer und Reiner Seitz – in genau gegenteiliger Reihenfolge zum ersten Rennen. 1500 Zuschauer erlebten daneben in sieben verschiedenen Kategorien von der Kinder- bis zur Rasenmähertraktorklasse in knapp 50 Läufen mehr als spannenden Sport. Bei den Solisten der Supercup-Klasse siegte Markus Vollmer. In beiden Seitenwagenklassen holten sich Frank Rilling/Evelyn Gruber den Sieg. Ein ausführlicher Bericht mit allen Ergebnissen folgt. Foto: Susi Weber

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen