Musikschule bietet Einstieg für Kinder und Erwachsene

Die Tettnanger Musikschule will mit verschiedenen Angeboten im Herbst Lust aufs Musizieren machen.
Die Tettnanger Musikschule will mit verschiedenen Angeboten im Herbst Lust aufs Musizieren machen. (Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)
Schwäbische Zeitung

In der städtischen Musikschule Tettnang starten in diesem Herbst wieder einige neue Angebote für Kinder und Erwachsene, die gerne ein Instrument lernen möchten. Wer sich noch nicht sicher ist, welches Instrument es werden soll, der hat am Samstag, 2. Oktober, ab 9.30 die Möglichkeit, in der Musikschule Tettnang bei einem Schnuppertag verschiedene Instrumente kennenzulernen. Unter Einhaltung der 3G-Regel darf derzeit auch Präsenzunterricht erteilt werden. Auch der Schnuppertag wird laut Mitteilung in Räumen stattfinden, die den Hygieneanforderungen entsprechen. Dabei können am Samstag auch mehrere Instrumente „geschnuppert“ werden.

Ab 10 Uhr finden ergänzend mehrere kleine Schnupperkonzerte und Vorführungen im Pavillon und im Neuen Saal statt. Neue Musikliebhaber sind dabei willkommen. Ebenfalls gibt es in Hiltensweiler ab Oktober wieder die Möglichkeit, mit dem Blockflötenunterricht anzufangen. Dabei können Nachwuchsmusiker mit der Kursdozentin Simone Holitsch eine gute Grundlage für jedes spätere Musizieren erlernen.

Für die kleinsten Musikfreunde gibt es am Donnerstag, 7. Oktober, um 17 Uhr außerdem ein Angebot von Dozentin Eva Frisch, die in der Musikschule eine kostenlose Schnupperstunde für Kinder anbietet, die neu mit der musikalischen Früherziehung starten möchten. Das Angebot richtet sich laut Mitteilung an Kinder ab vier Jahren.

Ein ganz neues Angebot startet am gleichen Tag, am 7. Oktober, ab 18.45 Uhr in der Tettnanger Schillerschule. Dort beginnt im Musikraum das neue Blockflötenensemble für Erwachsene. Die Leitung liegt in den Händen von Hanna Kaiser, die über viel Erfahrung in diesem Bereich verfügt. Mitmacen kann jeder, der gerne Flöte spielt oder einmal gespielt hat – egal ob Sopranflöte oder auch die größeren Flöten. Auch hier sei es möglich, zunächst nur „reinzuschnuppern“, teilt die Musikschule mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen