Müllsammelaktion begeistert Spaziergänger

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Ende Juli ist auf dem Parkplatz im Schäferhofwald eine zwölfköpfige Truppe zu einer Waldputzete gestartet. Pepe Majer hatte diese Aktion initiiert, da ihm beim Gassigehen mit seinem Hund die Randstreifen voller Müll negativ aufgefallen waren.

So wurde mit Melanie Friedrich, der städtischen Beauftragten für Bürgerengagement, die Aktion abgestimmt und mit dem Bauhof koordiniert, der professionelles Zubehör zur Verfügung stellte. In vier Gebieten – alte B 467, Schäferhofwald, Hagenbuchen-Wanderparkplatz und Prinz-Eugen-Straße von Bürgermoos bis Braitenrain – kamen insgesamt 50 Kilogramm achtlos weggeworfener Müll zusammen. Darüber informieren die Verantwortlichen. Auffallend, aber nicht unerwartet unter den Müllfunden: die fast zehn Einweg-Atemschutzmasken, vor wenigen Monaten noch undenkbar. Besonders das Einsammeln geschredderten Plastikdeckel von Coffee-to go-Bechern und Glasflaschen bereitete den Ehrenamtlichen große Mühe, da kurz zuvor die Randstreifen gemäht worden waren. Neugierige Passanten, die wissen wollten, welche Organisation denn diese Aktion ins Leben gerufen habe, zeigten sich laut Mitteilung überrascht vom privaten Engagement und freuten sich, dass auch jüngere Teilnehmer mit dabei waren. Ein Sportler bat darum, beim nächsten Mal mit dabei sein zu dürfen. Zum Abschluss gab es als Dank für alle Teilnehmer einen kleinen Grillimbiss.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade